Jörg WittkewitzLesetipps für den 26. Januar

Erlesene Links zu einigen Perlen im Web: Blogposts, Artikel und Nachrichten, die uns wichtig erscheinen. Ergänzungen erwünscht.

  • CORPORATE SOCIAL MEDIA „Müssen wir in Facebook?“… Unternehmenskommunikation und das Social Web | Corporate Stories: Goldman Sachs beantwortet die Frage mit einem klaren „Ja“. Schließlich hat die Investmentbank gerade Bruchteile an Facebook für einen horrenden Betrag erstanden. Demnach liegt der Wert der Firma bei 50 Mrd Dollar, und das bei einem Jahresumsatz von gut 1 Mrd. Goldman Sachs hat auch ein – allerdings sehr knapp gehaltenes – Facebook-Profil. 5236 Personen gefiel das, Stand 11.1.2011. Goldman Sachs geht davon aus, dass wir alle dem Social Web nicht entkommen werden. Worauf setzen Sie?
  • MARKETING Marketing: Wie Werbung wirkt: Die Wirkung von Werbung systematisch zu erfassen, ist schwierig. Ein Online-Experiment mit 1,6 Millionen Teilnehmern hat jetzt aber interessante Ergebnisse gebracht.
  • ACHTUNG DIE PHILOSOPHEN KOMMEN Logik der Technik: Das Denken und die Digitalisierung: Ich weiß nicht, ob dieser Text ernst gemeint ist oder eine Parodie darstellt: Mercedes Bunz schriebt, dass es Zeit werde , sich nach dem ersten technophoben Erschrecken zu beruhigen und sich der Herausforderung der Digitalisierung zu stellen. Das Erschrecken habe den Menschen in der Evolution oft, aber nicht immer gerettet…Ähem
  • GOOGLE Rooting for Larry and the Internet – Continuations: I am thrilled to see Larry Page take over as CEO from Eric Schmidt. In a post a few months back I had expressed my worry that Google was headed the way of Yahoo under too much “professional management” and not enough visionary founder leadership (contrasting it at the time with Facebook).
  • 3D Why 3D doesn’t work and never will. Case closed. – Roger Ebert’s Journal: Full ACK. I (Roger Ebert) received a letter that ends, as far as I am concerned, the discussion about 3D. It doesn#039;t work with our brains and it never will.
  • SOCIAL MEDIA? Gen Y Not So Crazy for Social Media at Work: Just 37 percent of men agree employers should allow access to social media at work. Twenty six percent of women (perhaps more familiar with the abuse of online profiles by unsavory strangers) said the same. Only 33 percent of both genders said they are open to recruiters finding them through social media.
  • FACEBOOK Facebook Takes a Swing at LinkedIn: Watch out for BranchOut: quot;With the launch of BranchOut, Facebook is giving LinkedIn a punch in the chops. BranchOut is an app that piggybacks on Facebook’s existing structure, just like Farmville and other independent add-ons.quot;

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten “vorgeblättert” START.


Über den Autor / die Autorin
  ist seit 1999 als Freier Autor und Freier Journalist tätig für nationale und internationale Zeitungen und Magazine, Online-Publikationen sowie Radio- und TV-Sender. (Redaktionsleiter Netzpiloten.de von 2009 bis 2012)

 

Kommentar verfassen


Diese Artikel aus der Kategorie Linktipp könnten Dich auch interessieren:

Weitere Artikel zum Thema Linktipp.