Netzpiloten Lesetipps für den 25. November

Erlesene Links zu einigen Perlen im Web: Blogposts, Artikel und Nachrichten, die uns wichtig erscheinen. Ergänzungen erwünscht.

  • APP
    Stamped.
    : Deutlich interessanter hört sich das Prinzip von Stamped an, da sich hier alles um konkrete Empfehlungen dreht. Die Anbindung an Facebook, Twitter, Google Places und Konsumdienste wie iTunes und Amazon machen das Paket komplett. Anstelle von beliebigen Bewertungen von Fremden, setzt Stamped auf persönliche Bewertungen von Freunden und Bekannten
  • SOCIAL DINGSBUMS
    Social Intranet Buch
    : Das klassische Intranet ist oft nicht der erhoffte Dreh- und Angelpunkt für die unternehmensweite Kommunikation geworden. Vielmehr präsentiert es sich als unübersichtlicher Ablageplatz für alles und nichts, der durch wenige Redakteure mühsam auf der Höhe der Zeit gehalten wird.
  • GOOGLE+
    10 Gründe, warum du nicht um Google+ herumkommen wirst » t3n News
    : Während Google+ für viele Nutzer der ersten Stunde zum Social Network Nr. 1 geworden ist, zögern andere noch und verbringen ihre Zeit lieber bei Facebook und/oder Twitter. Warum auch sie in Zukunft Google+ nutzen werden, wollen wir euch heute zeigen.
  • LUDWIG HRSCH R.I.P.
    Fanpage von Ludwig Hirsch mit dunkelgrauen Liedern, Texten, Bildern, Berichten …
    : Die Fanpage zum besten Liedermacher der Welt, der leider gerade verstorben ist und in Frieden ruhen möge.
  • BRANDS
    Facebook Users Are Slow to ‘Like’ Brands and Retailers
    : Branded Facebook pages do not fare as well as other types of content, though, according to a Crowd Science survey. They had the lowest number of “likes” (9% of users) compared to wall posts, photos and comments (16%) and videos (12%).
  • URHEBERRECHT
    Ein Urheberrecht für das 21. Jahrhundert
    : Es gibt eine Legitimationskrise des Urheberrechts, die sich vor allem aus dem wachsenden Widerspruch zwischen seinen auf das analoge Zeitalter gemünzten Detailregelungen und der Alltagswirklichkeit im digitalen Zeitalter ergibt
  • STAATSTROJANER
    BKA hat in sieben Fällen Online-Durchsuchungen durchgeführt
    : Die benötigte Software hat das allein zu Online-Durchsuchungen befugte Bundeskriminalamt (BKA) selbst entwickelt und dafür 682.581 Euro an Sach- und Personalkosten ausgegeben. Die Antwort schlüsselt erstmals auch auf, wie oft das BKA und der Zollfahndungsdienst bereits mit richterlicher Genehmigung Staatstrojaner zur Quellen-Telekommunikationsüberwachung verwendet haben.
  • EURO
    Euro-Krise: Die Lüge von der Systemrelevanz
    : Die Finanzwirtschaft hat die Politik im Griff – und warum?
  • ENERGIEKOSTEN
    Strom- und Gaspreise: Erhöhung vor allem für Privathaushalte – Geld – sueddeutsche.de
    : Die Bundesregierung erlässt den Konzernen, die viel Energie verbrauchen, die Netzgebühren. Dafür müssen normale Stromkunden mehr zahlen.
  • 2021
    Niall Ferguson on 2021: The New Europe
    : Welcome to Europe, 2021. Ten years have elapsed since the great crisis of 2010-11, which claimed the scalps of no fewer than 10 governments, including Spain and France. Some things have stayed the same, but a lot has changed.

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Schlagwörter: , ,
Jörg Wittkewitz

Jörg Wittkewitz

  ist seit 1999 als Freier Autor und Freier Journalist tätig für nationale und internationale Zeitungen und Magazine, Online-Publikationen sowie Radio- und TV-Sender. (Redaktionsleiter Netzpiloten.de von 2009 bis 2012)

More Posts