Jörg WittkewitzLesetipps für den 20. Mai

Erlesene Links zu einigen Perlen im Web: Blogposts, Artikel und Nachrichten, die uns wichtig erscheinen. Ergänzungen erwünscht.

  • Unser berechnetes Dasein: Geben wir dem Zufall eine Chance: Miriam Meckel verwechselt Zufall mit Kontingenz, kennt offenbar nicht den Unterschied zwischen negativer und positiver Freiheit, kommt aber zu dem Schluss, dass Lösungsvorschriften à la Algorithmus die Gesellschaft nicht richtig abbilden, wodurch der Artikel wieder in das Beutschema des Auftraggebers passt. Ob der Schirrmacher mittlerweile genug kognitive Konsonanz hergstellt hat, um seine Meinungsarmee zu postieren?
  • Eine Gefahr für die Medienlandschaft – Kölner Stadt-Anzeiger: Es geht noch deutlich flacher als Schirrmacher. Und was sich reimt, ist nicht immer gut, hat schon der selige Meister Eder (Alfred Pongratz) bemerken dürfen.
  • Which Department Owns Social Media?: Interessante Studie: In the past, it was easy for businesses or brands to segment different types of outreach or communication into departments. Marketing and public relations often operated separately from one another; human resources, customer service and technical support all operated in their own distinct branches.
  • Facebook und die Privatsphäre: Seitdem Facebook vor einigen Wochen auf seiner Entwickler-Konferenz f8 einige weitreichende Neuerungen vorgestellt hat, ist die Aufregung groß
  • The roots of the Thai crisis: Anscheinend geht es in Thailand doch nicht nur um Landmenschen gegen Städter…The confrontation between the Red Shirts and the Thai government has its roots in the rise of populist politician Thaksin Shinawatra, who was elected Prime Minister in 2001
  • Soziale Netzwerke: Warum Facebook keiner mehr versteht: Einschätzung zum mashable-Artikel: Nobody can stop facebook because nobody understands facebook
  • Why Facebook’s Community Pages Could Give Brands a Headache: Facebook’s Community Pages are an initiative from Facebook to create “the best collection of shared knowledge” on a wide variety topics. Right now the content from the pages is pulled from Wikipedia (if available) and from your friends’ updates, so they’re often pretty bare but apparently Facebook plans to enable users to add content in the future. The social network launched roughly 6.5 million of these when they first launched.
  • Harvard Business Review: One Café Chain’s Facebook Experiment: LESEN: quot;Social media are all the rage in marketing, but should they be? Sure, Facebook is growing fast—it had more than 350 million accounts late last year, 50 million of which were added in the fall alone. But how much do businesses really influence consumers when they launch pages on the site to attract “fans” and to pepper them with messages and offers?quot;
  • Seth’s Blog: The circles (no more strangers): Seth Godin malt die Hierarchie in der Social Media Welt zwischen Stranger und Fan…
  • Interphone Studie stiftet Verwirrung: Der Zusammenhang zwischen Gehirntumoren und Handynutzung wurde immer wieder aufs Parkett gebracht. In einer grossangelegten internationalen Studie wollte man nun endlich definitive Antworten finden.
  • Event: IDLELO.NET: This knowledge-building and sharing event under the theme: “Development with Ownership” is a forum for African experts and their global partners to share experience in order to expand awareness of the #039;open#039; philosophy and the creation and use of open technologies for the benefit of our people.
Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten “vorgeblättert” START.
Über den Autor / die Autorin
  ist seit 1999 als Freier Autor und Freier Journalist tätig für nationale und internationale Zeitungen und Magazine, Online-Publikationen sowie Radio- und TV-Sender. (Redaktionsleiter Netzpiloten.de von 2009 bis 2012)

 

Kommentar verfassen


Diese Artikel aus der Kategorie Linktipp könnten Dich auch interessieren:

Weitere Artikel zum Thema Linktipp.