Lesetipps für den 20. April

Erlesene Links zu einigen Perlen im Web: Blogposts, Artikel und Nachrichten, die uns wichtig erscheinen. Ergänzungen erwünscht.

  • FLUGGASTDATEN EU-Parlament segnet Fluggastdaten-Transfer in die USA ab: Das EU-Parlament hat am Donnerstag mit klarer Mehrheit für das umstrittene neue transatlantische Abkommen zum Transfer von Flugpassagierdaten gestimmt. 409 Abgeordnete votierten für das Vorhaben, 226 dagegen. Die USA dürfen damit Passenger Name Records (PNR) weiterhin zunächst 15 Jahre speichern.
  • PAID CONTENT Machtkampf beim Spiegel: Steife Brise an der Ericusspitze: In der Spiegel-Chefredaktion ist offenbar ein erbitterter Streit um die Print-Online-Strategie entbrannt. Nach MEEDIA-Informationen fordert Blattmacher Georg Mascolo vehement eine Bezahlschranke für das überaus erfolgreiche Nachrichten-Portal.
  • FUTURE JOURNALISM Sind Roboter die Journalisten der Zukunft?: Können Roboter gute Texte schreiben und in Zukunft gar Journalisten ersetzen? Das US-Startup Narrative Science zeigt, dass das Generieren von lesbaren Artikeln funktioniert – wenn auch bisher nur in Nischenbereichen wie Finanzen, Immobilien oder Sport. Die Computer müssen nur mit ausreichend Daten gefüttert werden. Der Vorteil: Roboterjournalisten sind billig, immer zuverlässig, schnell, objektiv und sie besitzen keinerlei Ego, das zur Räson gebracht werden müsste.
  • DATEN-ARCHÄOLOGIE Quellcode von "Prince of Persia" ausgegraben: Der Entwickler von "Prince of Persia" hat den Originalcode von 1989 retten können – und warnt vor dem digitalen Vergessen. Denn Speicher altern und verlieren ihre Daten.
  • INSTAGRAM It’s Not About Instagram — It’s About Mobile: It has been more than a week now, but Techmeme today is dominated by Instagram related headlines. Was the Board involved? Did Marc Andreessen know? Did Instagram take the $50m from Sequoia and others before agreeing to be acquired? Was $2bn the right ask? Was $1 billion cheap or is it a bubble?
  • SYNCHRONE KOMMUNIKATION Die Echtzeit braucht bessere Puffer: Ist es nicht faszinierend, daß wir etwas twittern und sofort Antworten darauf bekommen? Daß wir ein Foto auf Facebook mit den Freunden teilen und sofort die ersten Likes eintrudeln oder die Freunde kommentieren? Daß wir sofort alles diskutieren können, egal wo wir gerade sind, so lange wir halbwegs online sind?
  • BÜCHER & LESEVERHALTEN The Next Time Someone Says the Internet Killed Reading Books, Show Them This Chart: Remember the good old days when everyone read really good books, like, maybe in the post-war years when everyone appreciated a good use of the semi-colon? Everyone's favorite book was by Faulkner or Woolf or Roth. We were a civilized civilization. This was before the Internet and cable television, and so people had these, like, wholly different desires and attention spans. They just craved, craved, craved the erudition and cultivation of our literary kings and queens.

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Schlagwörter: , ,
Andreas Weck

Andreas Weck

schreibt seit 2011 für die Netzpiloten und war von 2012 bis 2013 Projektleiter des Online-Magazins. Zur Zeit ist er Redakteur beim t3n-Magazin und war zuletzt als Silicon-Valley-Korrespondent in den USA tätig.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - Google Plus