Jörg WittkewitzLesetipps für den 16. August

Erlesene Links zu einigen Perlen im Web: Blogposts, Artikel und Nachrichten, die uns wichtig erscheinen. Ergänzungen erwünscht.

  • JOURNALISMUS & PRESSEFREIHEIT Geldstrafe für zwei Leipziger Journalisten: quot;Dreckige Wäschequot; hieß ein Artikel im quot;Spiegelquot;, der zwei freiberufliche Journalisten aus Leipzig vor Gericht gebracht hat. Die beiden hatten in der angeblichen quot;Sachsensumpfquot;-Affäre recherchiert, zwei Juristen sahen sich verunglimpft. Nun das Urteil: 2.500 Euro Geldstrafe für jeden der beiden. Journalistenverbände sehen den Prozess als Angriff auf die Pressefreiheit
  • GOOGLE-BASHING Google-Bashing als Symptom, oder: Deutsche Eliten 0.0: Soso. Man kann der Tendenz zustimmen, aber so ganz tief wird nicht durchleuchtet, trotzdem lesenswert: “Deutsche Forscher und Entwickler glänzen wie eh und je in ihren angestammten Paradedisziplinen. Das Land exportiert so viele Produkte wie kaum ein anderes. Aber in der Welt des Internets ist die viertgrößte Volkswirtschaft der Welt ein kleines Licht. Deutsche Eliten haben das Internet noch immer nicht verstanden. Das Land gerät hoffnungslos ins Hintertreffen und verliert sich in diffusen Datenschutz-Diskussionen.”
  • SOCIAL MEDIA & NON-PROFIT Wie Non-Profit Organisationen auf Social Media setzen: Punkto Einsatz von Social Media haben Wohltätigkeitsorganisationen gegenüber kleineren und grösseren Unternehmen die Nase vorn. Facebook und Twitter spielen dabei die grösste Rolle, wie eine Untersuchung am Center for Marketing Research der University of Massachusetts Dartmouth zeigt:
  • ENTERPRISE 2.0 Zukunft in Unternehmen: Web 2.0 wird Hierarchien aushebeln: Oh, bei CIO.de hat man die 5 Jahre alten Texte von McAfee gelesen: “Web 2.0 und kein Ende. Seit etwa sechs Jahren debattiert die Szene über dieses Schlagwort – Eric Knorr von unserem US-Schwestermagazin Infoworld hatte es Ende 2003 eingeführt – und bis heute hat sich keine einheitliche Definition herausgebildet. Stattdessen kommen neue Begrifflichkeiten wie “Social Media” und “Enterprise 2.0″ hinzu. Die Analystin Antje Stobbe von DB Research rät Entscheidern, die Web 2.0 im Unternehmen einsetzen wollen oder müssen, das Schema SLATES zu befolgen: Search, Links, Authoring, Tags, Extensions und Signals. “
  • GOOGLE STREETVIEW Markus Beckedahl über Google Street View: "Wer kotzt am Straßenrand …:
  • SUCHE & RECHT Personensuchmaschinen Recht: quot;Vor kurzem hatte das LG Hamburg Unterlassungsansprüche zurückgewiesen, weil es in der Veröffentlichung von Fotos der Klägerin auf der Personensuchmaschine 123people keine Verletzung des Persönlichkeitsrechts gesehen hatte.quot;
  • GOOGLE & NETZNEUTRALITÄT Google Public Policy Blog: Facts about our network neutrality policy proposal: Over the past few days there’s been a lot of discussion surrounding our announcement of a policy proposal on network neutrality we put together with Verizon. On balance, we believe this proposal represents real progress on what has become a very contentious issue, and we think it could help move the network neutrality debate forward constructively.
Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten “vorgeblättert” START.
Über den Autor / die Autorin
  ist seit 1999 als Freier Autor und Freier Journalist tätig für nationale und internationale Zeitungen und Magazine, Online-Publikationen sowie Radio- und TV-Sender. (Redaktionsleiter Netzpiloten.de von 2009 bis 2012)

 

Kommentar verfassen


Diese Artikel aus der Kategorie Linktipp könnten Dich auch interessieren:

Weitere Artikel zum Thema Linktipp.