KW#34: Das Wichtigste der Woche

Was ist diese Woche in der Blogosphäre geschehen? Das Wichtigste der vergangenen Woche auf einen Blick:

Olympia endet, Blogs berichten

Die olympischen Spiele in China enden und waren, so Reporter ohne Grenzen, ein Desaster. Im Gegensatz zu den klassischen Medien konnten einige Blogs berichten, obwohl von China Blogplattformen wie WordPress regelmäßig gesperrt sind: Boston Globes Big Picture Blog setzt dabei auf Bildschirm-füllende Fotos, Global Voices übersetzt lieber chinesische Blogs.

Abmahnanwälte entdecken eBay

Eine Rechtsanwaltskanzlei bietet ihre Dienste in Sachen Abmahnungen auf eBay an. Law-Blogger Sebastian Wolff-Marting sieht damit durchaus rechtliche Probleme. Mehr Infos auf Blogpiloten.de.

Die Games Convention rockt die Spielewelt

Zum letzten Mal lockt die Games Convention die europäische Spieleszene nach Leipzig. Ehren-Blogpilot Thomas Gigold ist einer der offiziellen Blogger.

CNN bietet Videos für Blogger an,

CNN beweist ein weiteres Mal, dass sie besser als andere Medienhäuser verstehen, sich im Web 2.0 zu bewegen. CNN twittert, fragt Leserreporter, bietet alles auch für’s Handy. Seit einigen Tagen nun können Blogger auch die Videos der CNN in ihren Blogposts verwenden, wie bei YouTube einfach per Embed-Code.

Filmkritik hat Angst vor Bloggern

In der Berliner Zeitung klagt Josef Schnelle, angjähriger Vorsitzender des Verbandes der deutschen Filmkritik, dass Blogs das Ende der Filmkritik einläuten: „Die Internet-Blogs zersetzen das informierte und unabhängige Urteil.“ Die Perlentaucher wagen zu widersprechen.
(via medienlese.com)

Blogschrott wird verkauft

Mit Blogschrott steht ein erfolgreiches deutsches Blog zum Verkauf. Blogschrott, betrieben vom 15 Jahre jungen Yannick Eckl Projektmanager und Schüler, steht derzeit in den deutschen Blogcharts auf Platz 61. Grund: Keine Zeit. Damit dürfte Yannick einer der ersten Blogger sein, die ihr Blog verkaufen. (via Rivva)

Schlagwörter: , ,
Peter Bihr

Peter Bihr

war Netzpiloten-Projektleiter von 2007-2010. Heute hilft er als freier Berater Unternehmen, ihre Strategien erfolgreich ins Netz zu übertragen. Über Social Media und digitale Kultur schreibt und twittert Peter auch privat unter TheWavingCat.com.

More Posts - Website