Keine Freunde

Keine Freunde hat sich Vorzeige-Blogger Loic Le Meur – Geschäftsmann und Europa-Vorsitzender der Blog-Schmiede Six Apart – in der letzten Woche gemacht: Als Ausrichter der Web-Konferenz „Le Web 3“ in Paris hat er sich durch seine Einladungspolitik in die Nesseln gesetzt. Eigentlich sollte die Konferenz sich um das „Web 2.0“ – Social Networks, Geschäftsmodelle und deren Finanzierung und den Ausblick auf morgen – drehen, wurde allerdings zur Showbühne französischer Politik.

So sprachen neben Shimon Peres auch die Präsidentschaftskanditaten François Bayrou (UDF) und Nicolas Sarkozy (UMP).

Insbesondere gegen Sarkozy richtet sich nun die Kritik der Besucher und vieler außenstehender Blogger. Der derzeitige Innenminister Frankreichs, den Le Meur offen unterstützt, nutzte die Konferenz zu einem Wahlkampfauftritt: Doch weder begrüßte das Publikum, noch ging er in seiner Rede auf die Anwesenden ein und stellte sich auch nicht – wie bei derlei Konferenzen üblich – einer Frage-Antwort Runde. Dazu hielt er seine Rede vor internationalem Publikum auf Französisch, während die Konferenz selbst auf Englisch stattfand.

Die Empörung nun ist groß. Der Vorwurf: Le Meur habe die Konferenz zu einem politischen Forum gemacht. Der wehrt sich nun, während andernorts bereits weitere Grabenkämpfe daraus entstehen.

Thomas Gigold

Thomas Gigold

ist Journalist und Berufsblogger. Blogger ist Gigold bereits seit den letzten Dezembertagen des Jahres 2000, seit 2005 verdient er sein Geld mit Blogs und arbeitete u.a. für BMW, Auto.de und die Leipziger Messe. Selbst bloggt Gigold unter medienrauschen.de über Medienthemen.

More Posts - Website