Journalisten-Gezwitscher

Nicole Simon hat drüben im Tekkie-Update von Turi2 eine Interview gegeben. Sie rät Journalisten zu twittern bzw. es zumindest mal auszuprobieren. Leander Wattig hatte ja die Tage schon mit einem interessanten Posting zum Reply-Verhalten twitternder Redaktionen Aufmerksamkeit auf sein Blog gezogen. Mir selbst ist es in den letzten Tagen und Wochen auch aufgefallen, dass vermehrt Journalisten beginnen mir zu folgen. Das heisst nur leider noch nicht, dass diese auch verstanden haben, worum es bei Twitter geht. Die einen nutzen es schlicht um Links zu ihrem Content rauszuhauen, die anderen followen nur um zu Lurken und nach Möglichkeit den nächsten Augenzeugen-Tweet als erster zu sehen. Es ist wie beim Bloggen – so meine Vermutung – journalistisches Twittern will gelernt sein, Nicole hat dazu gute Tipps, den Rest muss man durch Ausprobieren lernen. Achja, wer es gedruckt mag, der kann sich das Büchlein von Nicole Simon und Nikolaus Bernhardt zulegen. Titel: „Mit 140 Zeichen zum Web 2.0„. Dazu gibt’s auch eine Website. Nicole twittert hier.

Schlagwörter: , , ,
Steffen Büffel

Steffen Büffel

ist freiberuflich als Medien- & Verlagsberater, Trainer und Medienwissenschaftler tätig. Schwerpunkte: Crossmedia, Social Media und E-Learning. Seine Blogheimat ist der media-ocean. Außerdem ist er einer der Gründer der hardbloggingscientists. Mitglied des Netzpiloten Blogger Networks.

More Posts - Website