Die etwas andere Stabilität: Kameraführung leicht gemacht

Aufnahmen mit Gurt und Halterungssystem sind die Realtität. Mit der MōVI M10 kann dies bald der Vergangenheit angehören.

MOVi

Gerade Kameramänner und Kamerafrauen kennen das Problem. Schnelle Szenen, zu schwere Steadycam und Sommertemperaturen, die kaum auszuhalten sind. Verwackelte Bilder und unschöne Szenen würden da nur zu einem unvorteilhaften Ergebnis führen. Dies könnte sich nun ändern. Durch die MōVI M10 bahnt sich wohl schon bald eine Revolution an.

Zu einer gelungen Aufnahme zählen im Normalfall Erfahrung und eine gut eingestellte Steadycam. Perfekt justiert, gleich verteilte Gewichte und die Kamerafahrt wird schon werden. Unvorteilhaft nur das Gewicht und die unkomfortable Handhabung. Ein neues Stabilisierungssystem soll nun Abhilfe schaffen. Mit MōVI wird eine neue Art der Filmproduktion geschaffen. Durch die Sensortechnik werden automatisch Unebenen, Abweichungen und Beschleunigungen erkannt und ausgerichtet. Mittels eines Antriebsmotors wird die Kamera wieder in eine waagerechte Position gebracht. Ein riesiger Metallrahmen ist Vergangenheit, denn lediglich 3 Griffe dienen der optimalen Ausrichtung. Das Gewicht des Gestells liegt unter 1,6 Kilogramm. Dazu kommt, dass das System sehr klein ist und sich von einer Person steuern lässt. So sind Aufnahmen frei von Gurten möglich.

Preislich wird die MōVI M10 von Freeflysystems bei über 11.000 Euro liegen. Für den privaten Hobbyfilmer wohl kaum bezahlbar. Eine billigere Version soll allerdings auch erscheinen. Das kleinere M5 soll rund 6000€ kosten. Bleibt abzuwarten ob die neue Art der Filmproduktion bei anderen Firmen Anklang findet und preislich günstigere Modelle auf den Markt kommen. Durch die MōVI M10 ist eine qualitativ bessere Produktion von Videomaterial möglich. Ob dies zu einer technischen Revolution bei der Kameraführung wird, bleibt abzuwarten.


MōVI in Action (Quick Video) from Vincent Laforet on Vimeo.



MōVI BTS from Vincent Laforet on Vimeo.


Teaserimage und Image sind Screenshots aus dem Video.

Schlagwörter: , , , ,
Steve Martin

Steve Martin

ist Content Manger bei den Netzpiloten und seit März 2013 mit an Bord. Davor studierte er Medientechnik an der Hochschule Mittweida. Schon vor Beginn seines Studiums interessierte er sich für Onlinemedien im Web 2.0 und begeistert sich außerdem für´s mountainbiken, Playstation-Games und gute Musik. Mitglied des Netzpiloten Blogger Networks.

More Posts - Website - Twitter