Halla Walla: Die Khaleeji-Emoji-Familie fürs Handy

Yalla!! Nicht mehr und nicht weniger braucht man, um auf Arabisch zu sagen: Mach doch mal schneller, ich warte hier schon ewig im Cafe auf dich. Mit der neuen regionalen App Halla Walla gibt es sogar die passenden Emojis dazu. Seit Februar bringt sie arabisches Flair in jeden mobilen Chat und macht die Konversationen so bunt wie die Emirate selbst.

„Wir wollten etwas schaffen, was eng mit unserer Khaleeji-Kultur verbunden ist und zugleich ihre Kreativität zeigt. Schon lange haben wir gemerkt, dass die Stimme des Nahen Osten in den Sozialen Medien fehlte. Unsere lauten Familien, die riesigen Feste mit der Verwandtschaft, die unverkennbaren Ausdrücke, unser Verständnis von Fashion, Fußball, unsere Shisha-Kultur oder ganz einfach das Shawarma als Mitternachtssnack – das arabische Leben sprüht nur so vor Insidern!“, erklärt Yasmin Rasool, Co-Founderin der App und Gründerin von YERV. Und der Bedarf ist gegeben. Wohnungssuche, Essensbestellung oder auch der Kontakt zur nächsten Apotheke – alles läuft in den Vereinigten Arabischen Emiraten über Whatsapp. Aktuelle Studien belegen: Neben Facebook ist es das zweitstärkste soziale Netzwerk, über das kommuniziert hier wird. Es ist also an der Zeit, diese auch der Region anzupassen.

Zusammen mit ihrer Kollegin Eriko Varkey zaubert sie seit Februar Ahmed, Shaikha, Lulu und Waleed aufs Handy. Die Khaleeji-Emoji-Familie bringt die arabische Kultur bildtechnisch auf den Punkt und bereichert via Download jeden Chat. Genutzt werden können die Smileys und animierten Sticker von Waleed in seiner Kandura oder typischen arabischen Essen in der Halla Walla-App selbst oder mit allen anderen Chat-Funktionen des Handys. Habibi kann nun ganz einfach per Emoji zum Tee neben der Moschee eingeladen werden.

Über 200 arabische Emojis

Nach dem Herunterladen warten über 200 arabische Emojis und animierte Sticker auf ihren ersten großen Auftritt. “Was geht” – so wie die App aus dem Khaleeji Slang frei übersetzt heißt – kann für umgerechnet 1,77 Euro in englischer und arabischer Sprache für IOS und Android heruntergeladen werden. Ein bisschen soll durch Applikation auch Völkerverständigung betrieben werden. Die Welt der Bilder kann jeder entschlüsseln und sie zeigt zugleich, wie nah sich Menschen in ihrer Menschlichkeit stehen: Wer sieht schon einen Unterschied, wenn der coole Ahmed mit seinem Käppi einen anblinzelt oder Shaikha mit tränennassen Augen auf traurige Nachrichten reagiert? Also – ab in den Appstore und Khalas!


Images via YERV

Image (adapted) Abdulrasheed by Dielmann (CC0 Public Domain)


Schlagwörter: , , , , , , , ,
Maren Méheust

Maren Méheust

ist Berlinerin, hat in Paris Journalismus studiert und sich nun Dubai zur Wahlheimat gemacht. Dort schreibt sie für das deutsche Magazin Discover Middle East Publications. Mitglied des Netzpiloten Blogger Networks.

More Posts - Website - Twitter - Google Plus