Google Co-op

Dass Google Neuheiten in einem Takt veröffentlicht, in dem der durchschnittliche deutsche Mann gerade einmal seine Unterhosen wechselt, ist bekannt. Doch nach einigen weniger erfolgreichen Launches will sich der Suchgigant jetzt wieder ein wenig beschränken, seine Dienste mehr ineinander verzahnen und sich darauf konzentrieren, seine Produkte vor dem Veröffentlichen stärker reifen zu lassen.

Mit dem neusten Produkt allerdings hat Google offenbar wieder einen Volltreffer gelandet: Mit Google Co-op ist es möglich, eine eigene Suchmaschinen zu „bauen“, die nur spezifizierte Websites durchsucht. Zusätzlich kann man diese Suche dann mit eigenen Adsense-Anzeigen ausstatten und sie nahezu vollständig an das eigene Webdesign anpassen.

Anbieter wie Rollyo oder Eurekster bieten ähnliche Services bereits seit einiger Zeit an, allerdings mit einem weit weniger anpassungsfähigen Design und ohne die Möglichkeit über die so erschaffene Websuche Geld zu verdienen.

[tags]google,adsense,werbung,suchen[/tags]

Schlagwörter: , , ,
Thomas Gigold

Thomas Gigold

ist Journalist und Berufsblogger. Blogger ist Gigold bereits seit den letzten Dezembertagen des Jahres 2000, seit 2005 verdient er sein Geld mit Blogs und arbeitete u.a. für BMW, Auto.de und die Leipziger Messe. Selbst bloggt Gigold unter medienrauschen.de über Medienthemen.

More Posts - Website