Gazopa – Suchen bis zum Umfallen

Wer Bilder im Internet sucht, der hat als Möglichkeit eigentlich nur Google. Aber bei der Google-Bildersuchmaschine gibt es des Öfteren nicht die gewünschten Ergebnisse. Abhilfe schafft da ein neuer Service namens Gazopa. Gazopa ist eine Bildersuchmaschine, die eine Vielzahl von Seiten nach dem eigegebenen Suchbegriff durchforstet, u.a. das Social Network MySpace. So soll eine möglichst hohe Trefferanzahl erreicht werden. Der Clou: Gazopa sucht nach ähnlichen Bildern.

Wie funktioniert Gazapo?

Der Suchende bekommt ein aufgeräumtes Textfeld zu sehen und kann durch Eingabe eines Suchbegriffs die Suche starten. Nach der Suche öffnet sich eine kleine Box, die weitere Suchoptionen ermöglicht. Zum Beispiel lässt sich die Größe der angezeigten Bilder auf eine bestimmte Norm reduzieren oder es lassen sich nur monochrome Bilder anzeigen. Um Lieblingsbilder wiederfinden zu können, gibt es die sogenannte „Savebox“, zu der mit nur einem einzigen Mausklick die Bilder aus der Suche hinzugefügt werden können. Eine History zeigt an, welche Suchbegriffe der Suchende schon eingetippt hat bzw. welche Bilder angeklickt wurden. Damit wird ein hohes Maß an Übersicht geboten und kein Bild geht auf Dauer verloren.

Gazopa

Doch Gazopa begrenzt sich nicht nur auf die Suche nach Bildern, auch der Upload solcher ist möglich. Der Upload geht recht schnell vonstatten und steht der Qualität der Suche in nichts nach. Zusätzlich zur Bildersuche können auch Videos problemlos gesucht werden. Die Suche liefert eine große Auswahl an Videomaterial und durchsucht, wie das Bilder-Pendant, viele bekannte Seiten für Videomaterial. Der größte Lieferant für Videos dürfte zweifelsohne YouTube sein.

Wem das Betrachten der zahlreichen Bilder und Videos noch nicht genügt, der kann sich am eingebauten Bildeditor versuchen. In Paint-Manier lassen sich einfache Bilder erstellen bzw. es lässt sich wild drauflos malen. Ein guter Zeitvertreib für zwischendurch. Der Editor eignet sich aber nicht nur für das Malen in Pausen, sondern beinhaltet auch ein sehr nützliches Feature. Die gemalten Umrisse können mit der Gazopa-Suche ebenfalls gesucht werden. Sprich, ich male einen Ball und die Bildersuche spuckt mir Ergebnisse aus, die zu der Form meines Balles passen.

Blogpiloten-Urteil

Schlicht, schön und schnell, so lässt sich Gazopa umschreiben. Gazopa ist eine klasse Sache und vereinfacht bzw. verbessert die Suche nach Bildern im Internet und das Wiederfinden solcher. Durch die diversen Suchparameter ist es für den Benutzer einfach, ein gewünschtes Bild zu bekommen. Das einzige, was mich etwas gestört hat, war das linksbündige Design, was man ja schon bei einigen bekannten Seiten (z.B. Sport1.de, Yigg, etc.) gesehen hat. Die Handhabung wird dadurch teilweise erschwert, aber wirklich ins Gewicht fällt das nicht. Gazopa befindet sich noch im Beta-Status, aber der Service wirkt schon jetzt ausgereift und bietet einiges an Qualität. Es bedarf allerdings einer Eintragung für den Beta-Service, die allerdings schnell vonstatten geht.

Schlagwörter: , , , , ,