Fünf Apps für den Start ins neue Jahr

Ob mit dem Rauchen aufzuhören, sich gesünder zu ernähren, mehr Sport zu machen oder weniger sinnlos am Smartphone zu hängen. Den ein oder anderen so ähnlichen Vorsatz nehmen sich die meisten zum Jahreswechsel vor. Wir haben euch fünf Apps herausgesucht, mit dem der Start in ein frisches neues Jahr sicherlich gelingt!

"5
Mit MyDay steigt die Vorfreude aufs nächste Event. Screenshot by Lisa Kneidl

1. MyDay – Countdown

„MyDay“ ist eine kostenlose App für Android und Apple Geräte und macht Vorfreude auf tolle Events im neuen Jahr. Reisen, Geburtstage, Hochzeiten – gib einfach ein Datum ein und stelle deinen bevorzugten Termin als Widget auf den Homescreen. Ich habe beispielsweise meine nächste Reise auf dem Startbildschirm meines Smartphones und die Vorfreude stellt sich dadurch quasi von selbst ein.

2. TimeTree – Gemeinsamer Kalender

Um sich mit Familie, Freunden oder Kollegen perfekt terminlich abzustimmen, ist die App „TimeTree: Gemeinsamer Kalender“ ideal. Hier können Gruppen von Menschen in einem gemeinsamen Kalender ihre Termine eintragen. Verschiedene Personen werden dann durch eine jeweils zugeordnete Farbe unterschieden. Zu jedem Termin gibt es dann auch die Chat-Funktion, über den sich abgesprochen werden kann. Selbstverständlich können auch Kalender für unterschiedliche Zwecke eingerichtet werden, wie beispielsweise einer für die Familie und einer für die Freunde. Auch To-Do-Listen können erstellt und Aufgaben zugewiesen werden. Mithilfe des Widgets könnt ihr auch direkt vom Homescreen eure Termine einsehen. TimeTree kann neben Android und iOS auch auf dem Browser verwendet werden.  

3. SmokeFree – die Nichtraucher-Hilfe

Gesundheit ist auch zu jedem Jahreswechsel immer ein neues Thema. Vor allem Raucher nehmen sich häufig die Rauch-Enthaltsamkeit vor. Die kostenlose App „SmokeFree, Nichtraucher-Hilfe“ soll dabei helfen. SmokeFree hält euch über euren Zeitfortschritt auf dem Laufenden oder zeigt euch als zusätzlichen Motivator das Geld auf, dass ihr mit der Zigaretten-Abstinenz spart. Die App ist für Android und iOS erhältlich.

4. Fabulous – Motivierend!

Für all die schlechten Gewohnheiten die man sich abgewöhnen will, fasst man natürlich auch immer den Entschluss, sich ein paar bessere anzueignen. Ein ganz persönliches Problem ist es bei mir genügend Wasser zu trinken. Da man sich im Büro dann doch mal eher mit Kaffee als mit Wasser versorgt, kommt der Wasserkonsum leider zu kurz. Die App “Fabulous“ motiviert ihren Nutzer dazu, sich individuell ausgewählte Gewohnheiten anzueignen. Ob man nun eine neue Sprache lernen, mehrmals die Woche Sport machen oder daran erinnert werden will mehr zu trinken, unterstützt die App einen dabei. Verfügbar ist die App kostenlos auf Android und iOS.

5. Forest – stay focused

Phubbing beschreibt ein Phänomen, bei dem wir das Smartphone unserem Gesprächsgegenüber vorziehen. Sicherlich waren auch schon die meisten von uns entweder Täter oder Opfer dieses Effekts. Ironischerweise soll die App “Forest: stay focused” gegen die Handy-Sucht helfen. Die App ist für Android und iOS erhältlich. Das Konzept ist einfach, wenn du deine Zeit sinnvoll nutzen und nicht ständig aufs Smartphone sehen möchtest, pflanzt du in der App einen Samen. Ob dein Baum dann wächst, hängt davon ab, ob du dem Phubbing widerstehen kannst oder nicht. Bleibst du Versuchungen wie Facebook oder anderen Apps fern, wächst dein Baum – wenn du die App verlässt stirbt er hingegen. Das Ziel ist dann natürlich ein Wald voller Bäume und das Bekämpfen der Phubbing-Sucht.


Image (adapted) „Sparkler, wallpaper, iphone wallpapers and light“ by Ian Schneider (CC0 Public Domain)


Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,
Lisa Kneidl

Lisa Kneidl

hat in Erlangen ihren Bachelor in Medienwissenschaft gemacht. Der Norden hat gerufen und somit ist sie jetzt in Hamburg bei den Netzpiloten gelandet. Mitglied des Netzpiloten Blogger Networks.

More Posts - Twitter