FollowUs – Die Netzpiloten-Tipps aus Blogs & Mags

  • SICHERHEIT heise: Neuer Reisepass mit mehr Sicherheitsmerkmalen ermöglicht mobile Kontrollen: Am 01. März startet die Ausgabe des neuen Reisepasses der dritten Generation. Neu ist unter anderem die Fähigkeit zur NFC, mit deren Hilfe man die im Pass hinterlegten Daten auf einem mobilen Kontrollgerät oder einem Smartphone auslesen kann. Außerdem zählt ein Hologramm des Fotos des Besitzers zu den neuen Sicherheitsmerkmalen, das einigen von euch schon vom neuen Personalausweis bekannt sein dürfte. Des Weiteren ist auf dem neuen Reisepass unter UV-Licht das Brandenburger Tor zu sehen. Der Preis für einen Reisepass wurde laut Bundesinnenminister Thomas de Maizière von 59 auf 60 Euro „aufgerundet“.

  • VDS Netzpolitik.org: Trotz EuGH-Urteil: De Maizière arbeitet weiter an Ausweitung der Vorratsdatenspeicherung: Wir bleiben bei Thomas de Maizière. Der Minister beharrt trotz eines Verbots durch ein Urteil des europäischen Gerichtshofes (EuGH) auf der Vorratsdatenspeicherung (VDS) und fordert sogar ihren Ausbau. „Dass Messenger-Dienste anders behandelt werden und nicht der Vorratsdatenspeicherung unterliegen, versteht kein Mensch“, erklärte vor 1.800 Delegierten beim Europäischen Polizeikongress de Maizière, dem in Deutschland als Bundesinnenminister die Polizei untersteht. Vorerst stellt sich allerdings das Wirtschaftsministerium mit Brigitte Zypries (SPD) an der Spitze gegen eine Erweiterung der VDS um Telemediendienste.

  • ENCRYPTION golem: Hashfunktion SHA-1 gebrochen: Hashfunktionen sind ein wichtiger Baustein in diversen kryptographischen Protokollen. Sie werden beispielsweise für digitale Signaturen verwendet. Ein Hash bildet beliebige Eingabedaten auf eine Ausgabe fester Länge ab, bei SHA-1 sind das 160 Bit, die üblicherweise als 40-stellige Hexadezimalzahl dargestellt werden. Google und einem Team der Universität Amsterdam ist es jetzt gelungen, zwei unterschiedliche Dateien mit demselben SHA-1-Hash zu erzeugen. Die Kryptographin Wang Xiaoyun veröffentlichte 2005 mehrere Forschungsarbeiten und konnte die ältere Hashfunktion MD5 praktisch brechen. Seitdem war absehbar, dass mithilfe verbesserter Technik auch die aktuelle Funktion als unsicher einzustufen ist.

  • APPLE Welt: Das Megaprojekt „Apple Park“ erwacht zum Leben: Bald ist es soweit und in Cupertino, Sitz des Technik-Giganten Apple, können die ersten Mitarbeiter in die neuen Gebäude ziehen. Der verstorbene Apple-Gründer Steve Jobs hatte seinerzeit noch den Entwurf für den sogenannten „Apple-Park“ geliefert: ein kreisförmig angelegtes Areal mit einem zentralen Hauptgebäude, das von Parks und Obstbäumen gesäumt wird. Die Klimatisierung erfolgt den größten Teil des Jahres ohne Lüfter, also auf natürlichem Wege. Die Energie zum Betreiben des Hauptsitzes liefern ausschließlich Solarpanele, die auf den Dächern der Gebäude installiert sind. Rund 5 Milliarden Euro soll der Neubau kosten. Ab 2017 ist es der Arbeitsplatz für 12.000 Mitarbeiter, die ersten von ihnen sollen Anfang April ihre Büros beziehen.

  • GOOGLE t3n: Google-Schwester Jigsaw will Internet-Trolle mit KI bekämpfen: Jigsaw, ein Unternehmen der Google-Muttergesellschaft Alphabet, hat sich zum Ziel gemacht, „die Welt mit Technologie sicherer zu machen“. Das System stellt laut Unternehmen auf einer Skala zwischen Null und 100 fest, wie „giftig“ („toxic“) ein Kommentar ist. Was mit den Kommentaren dann passiert, liegt in der Hand der Verleger. So kann das System die Moderatoren der Verlage auf verdächtige Kommentare aufmerksam machen, die sich dann in die Konversation einschalten können. Auch den Anwendern kann aber auch schon beim Schreiben des Kommentars angezeigt werden, wie „giftig“ der Text eingeschätzt wird, um zu einem besseren Umgangston beizutragen. Außerdem können Leser die Kommentare so sortieren lassen, dass besonders gehässige Beiträge ausgeblendet werden.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Niklas Hamburg

Niklas Hamburg

Mit dem Fachabi halb in der Tasche, sammelt er die andere Hälfte gerade ein. Letzte Station: ein Praktikum in der Redaktion bei den Netzpiloten. Mitglied des Netzpiloten Blogger Networks.

More Posts - Twitter