FollowUs – Die Netzpiloten-Tipps aus Blogs & Mags

  • FACEBOOK berliner-zeitung: Facebook-Gesetz Justizminister Maas muss Entwurf nachbessern: Hassrede, Beleidigungen und Verleumdungen im Netz können nicht einfach verboten werden. Die Erfahrung macht gerade Justizminister Heiko Maas (SPD) mit seinem sogenannten Netzwerkdurchsetzungsgesetz. So, wie es jetzt vorliegt, wird es nicht verabschiedet. Es verstößt offenbar gegen die Meinungsfreiheit. Der Gesetzentwurf sieht bislang vor, dass strafbare Inhalte bei Facebook oder anderen sozialen Netzwerken innerhalb von 24 Stunden gelöscht werden müssen. In komplizierteren Fällen bekommen die sozialen Netzwerke sieben Tage Zeit. Bei Verstößen drohen Bußgelder von bis zu 50 Millionen Euro.

  • BLOCKCHAIN hochschulforumdigitalisierung: „Auf der Blockchain können wir das Lernen neu erfinden“: Blockchain ist eine neue Technologie, die Triebfeder der nächsten Generation Internet ist, dem Web 3.0 oder dem dezentralen Web. Das Internet 1.0 hat die Weitergabe von Informationen revolutioniert. Das Web 2.0 hat Interaktionen revolutioniert, sei es durch Social Media, die Sharing Economy, Marktplätze wie Ebay und Amazon, aber auch durch neue Orte der Wissensweitergabe und -generierung wie Wikipedia. Durch dieses Web 2.0 hat sich eine Peer-to-Peer-Economy etabliert, die aber immer eine Plattform dazwischen hat, welche die Spielregeln der Transaktionen definiert und alle Daten speichert.

  • EMOBILITÄT heise: Elektrosportwagen Fisker EMotion soll demnächst vorbestellbar sein: Für den Ende Oktober 2016 angekündigten Luxus-Elektrosportwagen Fisker EMotion geht es offenbar in die nächste Phase. Der Wagen soll zwar erst 2019 erhältlich sein, ab Ende Juni aber vorbestellt werden können. Das geht aus einer Mitteilung des Unternehmens hervor. Außerdem hat es erste Fotos des angekündigten Autos veröffentlicht. Der Fisker EMotion soll es auf eine Reichweite von 650 km und eine Spitzengeschwindigkeit von 260 km bringen. Zu den Werten beitragen soll eine Leichtbauweise mit Kohlefasern und Aluminium. Dazu kommt ein Akku auf Graphen-Basis, der innerhalb von neun Minuten für etwa 160 km aufgeladen werden könne, teilt Fisker weiter mit.

  • ANDROID t3n: Die 15 besten Android-Launcher: Wenn es eine Sache gibt, in der iOS und Windows 10 Mobile nicht den Hauch einer Chance gegen Android haben, dann ist es die unglaubliche Wandlungsfähigkeit. Im Gegensatz zu den beiden anderen Smartphone-Betriebssystemen lässt sich beinahe die komplette Oberfläche dank der sogenannten Launcher-Apps verändern. Statt die von Google entwickelte Standard-Oberfläche einzusetzen, könnt ihr einen der beinahe unzähligen alternativen Launcher einsetzen.

  • FACEBOOK II golem: Facebook klassifiziert eine Million Bilder in einer Stunde: Das Projekt Imagenet stellt nicht nur Bilder zu Forschungszwecken bereit, sondern bietet mit der Large Scale Visual Recognition Challenge (ILSVRC) auch eine Art standardisierten Wettbewerb zum Testen von Machine-Learning-Modellen. Facebook zeigt nun, dass eines seiner Modelle zum Klassifizieren von mehr als 1,2 Millionen Bildern in 1.000 Objektkategorien (Imagenet-1K) extrem gut skaliert. Das Team von Facebook beschreibt in einer Forschungsarbeit, die auf der Konferenz Data@Scale vorgestellt wurde, dass das Training des genutzten Modells für die beschriebene Aufgabe auf acht von Nvidias Tesla-P100-GPUs etwa 29 Stunden benötigt. Mit 256 GPUs könne dieser Wert auf nur eine Stunde gedrückt werden, was einer Effizienz beim Skalieren von rund 90 Prozent entspreche.

Schlagwörter: , , , , , , ,
Steve Martin

Steve Martin

ist Content Manger bei den Netzpiloten und seit März 2013 mit an Bord. Davor studierte er Medientechnik an der Hochschule Mittweida. Schon vor Beginn seines Studiums interessierte er sich für Onlinemedien im Web 2.0 und begeistert sich außerdem für´s mountainbiken, Playstation-Games und gute Musik. Mitglied des Netzpiloten Blogger Networks.

More Posts - Website - Twitter