Eric Schmidt attackiert Apple mit einem geschickten Posting

n Googles eigenem sozialen Netzwerk Google+ hat Google-Vorsitzender Eric Schmidt eine kurze Anleitung auf seinem Profil veröffentlicht, wie iPhone-Nutzer ganz leicht zu Googles mobilen Betriebssystem Android wechseln können. Der „Eric’s Guide: Converting to Android from iPhone“ betitelte Post ist eine Reaktion auf diverse Apple-Veranstaltungen in letzter Zeit, auf denen Android stark kritisiert wurde. Schmidt verwies auf die im Vergleich zum iPhone technisch besseren Android-Smartphones und nannte sie das perfekte Weihnachtsgeschenk für iPhone-Besitzer.

Bei dieser Spitze beließ es Schmidt aber nicht. In Anspielung an die Apple-Kampagne „Real People“ von 2002, in der Apple für den Wechseln von PC zum Mac warb, listet Schmidt weitere Gründe auf, weswegen Menschen seiner Meinung nach für ein Android-Smartphone statt eines iPhones entscheiden sollten. Laut Schmidt ist der Chrome-Browser dem Safaria-Browser von Apple vorzuziehen, denn „er ist sicherer und in so vielen Belangen besser„. Im Rest seines Beitrages erklärt Schmidt, wie Nutzer ihre Mails und Kontakte mitnehmen und Musik oder Fotos importiert werden können. Auch wie alle Daten in Googles Cloud übernommen werden können, schreibt Schmidt in fünf Schritten auf.

Das der Umzug zu Google-Diensten und die Einrichtung von Android relativ simpel ist und auch gut dokumentiert, ist kein Geheimnis. Jens Minor vom GoogleWatchBlog sieht deshalb in Schmidts Posting eher einen „Denkanstoß für die Nutzer die über den Kauf eines Smartphones für sich oder als Weihnachtsgeschenk nachdenken“ und die Spitzen als Ausdruck „wie abgekühlt die Situation zwischen den beiden Unternehmen derzeit ist„.

 


 

Schlagwörter: , , , ,