Tobias SchwarzDurchgedreht mit… Dr. Claudia Nothelle

In der zweiten Folge von Gina Schads Video-Projekt "Durchgedreht mit…" spricht die Netzpiloten-Autorin mit der Programmdirektorin des RBB, Dr. Claudia Nothelle, über ihre Arbeit im öffentlich-rechtlichen Rundfunk und ein an ihrem Arm festgewachsenes Handy:

Bald startet die Crowdfunding-Kampagne für eine zweite Staffel von "Durchgedreht mit…" auf Startnext. Hier kannst du Unterstützer und damit demnächst auch Ermöglicher werden: Startnext.de/durchgedreht-mit


Tobias Schwarz14. Berliner Hinterhofgespräch: Digitale Agenda

Im 14. Berliner Hinterhofgespräch besprechen wir heute mit unseren Gästen die Digitale Agenda der Bundesregierung. // von Tobias Schwarz

Tango

Am Donnerstag präsentierten die drei Bundesminister Sigmar Gabriel, Thomas de Maizière und Alexander Dobrindt die erst am Morgen vom Kabinett abgesegnete Digitale Agenda. Mit dem netzpolitischen Regierungsprogramm will die Große Koalition bis zum Ende der Legislaturperiode die Weichen für die digitale Zukunft Deutschlands legen. Zusammen mit unseren Gästen wollen wir die Digitale Agenda besprechen.

[Mehr]


Tobias SchwarzNeue Netz-Interviewserie “Durchgedreht mit..” startet

Die Netzpiloten-Autorin Gina Schad startet mit "Durchgedreht mit.." eine neue Netz-Interviewserie – Premierengast ist der Regisseur Dani Levy. // von Tobias Schwarz

Durchgedreht mit… Interview von Gina Schad mit Dani Levy

"Durchgedreht mit (…)" ist ein innovatives Interviewformat, das sich auf die Kultur spezialisiert, mit einer weiblichen Redakteurin, einem humorvollen schrägen Ansatz, einer breiten Auswahl an Interviewpartnern und einer bewussten Netz-Fokussierung. Im Mittelpunkt wird dabei folgende Frage stehen: Wie hat die Digitalisierung die Arbeitswelt des jeweiligen Interviewpartners verändert? [Mehr]


Tobias SchwarzYouTube: Tipping is not a town in China

Neben verschiedenen Neuerungen für Kreative führen die YouTube-Verantwortlichen auch eine Art Spendenglas für Nutzer der Videoplattform ein. // von Tobias Schwarz

Tipping Jar (Bild: Dave Dugdale [CC BY-SA 2.0], via Flickr)

Im offiziellen Produkte-Blog stellen Matthew Glotzbach, Director of Product Management for Creators, und Oliver Heckmann, Vice President of Engineering for Creators, die neuesten Features von Googles beliebter Videoplattform vor. Ein Feature namens Fan Funding soll den Kreativen auf YouTube helfen, eine zusätzliche Einnahme zu generieren. Es ermöglicht den Fans Kleinstbeträge als eine Art Trinkgeld zu spenden.

[Mehr]


AdvertorialSponsored Post: Aktionskunst mit Fritten – McCain 3D Street Art

Dass die Kombination von Kartoffeln und Kunst nicht unweigerlich zu kindlichen Knollenstempel führt, beweist Pommes-Experte McCain mit seiner 3D Street Art Malerei.

McCain250x125

Da staunten die Passanten an der Bockheimer Warte in Frankfurt nicht schlecht, als sie am 13. und 14. Mai 2014 nichtsahnend durch Einkaufsmeile flanierten. Mitten auf dem Marktplatz tat sich direkt vor ihnen eine äußerst ungewöhnliche Bühnen-Szenerie auf: Statt Marktständen und parkender Autos empfing die Fußgänger ein strahlender Sonnenaufgang vor dessen Umriss sich eine mannshohe Gabel erhob auf der wiederum eine knackige, golden-braune Pommes thronte. Am liebsten würde man direkt in das gigantische Kartoffelstäbchen beißen wollen. [Mehr]


AdvertorialSponsored Post: MICHELIN macht’s möglich

Der heutige Straßenverkehr birgt große Tücken für den Fahrer und seinen Untersatz. Welche zentrale Rolle der richtige Reifen dabei spielt, zeigt uns MICHELIN ganz genau.

michelin250x141

Als Autofahrer hat man es heutzutage einfach nicht leicht. Nicht nur, dass das Tanken inzwischen zum modernen Raubrittertum verkommen ist, auch der stetig zunehmende Straßenverkehr erfordert permanent unsere Aufmerksamkeit. Gerade bei häufig wechselnden Wetterlagen. MICHELIN hat sich der Herausforderung angenommen und eine Reifenserie entwickelt, die alle Leistungsmerkmale aufweist, um uns sicher und sparsam durch den Verkehr zu lotsen. [Mehr]


Jakob SteinschadenYouTube: 14 Tipps, die zum optimalen Video verhelfen

Wer auf Viralität seiner Videoinhalte setzt, sollte einige grundlegende Regeln beherzigen, um möglichst große Reichweite auf YouTube zu ermöglichen. // von Jakob Steinschaden

YouTube (Bild: jonsson [CC BY 2.0], via Flickr)

In Deutschland gibt es mit Y-Titty, LeFloid oder Doktor Allwissend schon richtige YouTube-Stars mit hunderttausenden oder sogar Millionen Abonnenten, in Österreich blühen mit Michael Buchinger oder Kim Lianne bereits die ersten Sternchen am YouTube-Himmel auf. In den USA ist die ganze Sache natürlich schon ein Stück weiter: Am DigiFest NYC vergangenes Wochenende performten populäre YouTube-, Instagram- und Vine-Nutzer vor mehr als 12.000 Fans. Die Sache geht bereits so weit, dass Nutzer wie Robby Alaya (2,6 Mio. Follower bei Vine) oder Nash Grier (4,3 Mio. Follower bei Instagram) Werbeverträge mit Firmen wie Niche schließen, die sie vermarkten. Wie aber bringt man es zum Social-Media-Video-Star? Bei einem YouTube-Partnerevent, der vor einiger Zeit in Wien stattfand, konnte man sich Tipps und Tricks von den Profis holen.

[Mehr]

AdvertorialSponsored Post: Das Bosch Multitalent Ixo

Ein Bosch für alle Fälle. Mit der IXO Collection befreit uns Bosch aus den kniffligsten Lebenslagen.

bosch250x135

Da sitzt man am Wochenende gemütlich vor seinem Computer als es plötzlich im Flur gewaltig rummst. Mit Schrecken stellen wir fest, dass sich die Garderobe von der Wand gelöst hat. Das riecht nach viel Arbeit und passendes Werkzeug haben wir leider auch nicht im Haus. Hilflos, wie wir nun mal sind, klingeln wir fix beim Nachbarn. Eine junge, hübsche Dame öffnet freundlich die Tür. Sofort stellt sich die Frage, ob uns dieses zarte Wesen wohl bei der Reparatur helfen kann - lasst Euch überraschen! [Mehr]


Tobias Schwarz12. Berliner Hinterhofgespräch mit Gesche Joost

Beim 12. Berliner Hinterhofgespräch von Politik-Digital.de und Netzpiloten wird Gesche Joost über die Netzpolitik der Bundesregierung reden. // von Tobias Schwarz

Gesche Joost (Bild: NEXT Berlin [CC BY 2.0], via Flickr)

Vor einem Jahr wurde die Berliner Designforscherin Gesche Joost vom damaligen SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück als netzpolitische Expertin in sein Kompetenzteam berufen. Seit März diesem Jahr ist sie auf Einladung von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel die deutsche Vertreterin im "Club der Digital Champions" und damit die netzpolitische Botschafterin der Bundesregierung. Im 12. Berliner Hinterhofgespräch wollen Steffen Wenzel, Geschäftsführer von politik-digital.de, und ich mit ihr über die netzpolitische Agenda der Bundesregierung reden.

[Mehr]


Hannes RichterDer Webvideopreis 2014

Im immer spannenderen Kampf mit dem Fernsehen hat am Samstag das Internet zurückgeschlagen: Loko und Klaas präsentierten den Webvideopreis 2014. // von Hannes Richter

Screenshot Webvideopreis

Wie misst man Relevanz im Netz? Mit Masse vs. Qualität, wie so oft schwarzmalerisch kolportiert, kann man diese Frage nicht so einfach beantworten. Und doch lässt einen nach dem Webvideopreis 2014 das Gefühl nicht los, dass hier ein großer Teil, man könnte ihn das erwachsene World Wide Web nennen, kaum eine Rolle spielt. Das interessante Projekt einer Webvideo-Academy muss aufpassen, dass es dabei nicht den eigenen Mechanismen zu Opfer fällt. Ein Überblick.

[Mehr]


Hannes RichterVideokolumne: Über queere Musik, Filmkunst und Edward Said

In der Videokolumne heute: Grenzüberschreitungen in der Popmusik, ein multimedialer Zugang zu einem streitbaren Intellektuellen und das Erzählen von Geschichten.// von Hannes Richter

[caption id="attachment_54703" align="alignnone" width="650"]Said

Der palästinensisch-amerikanische Intellektuelle Edward Said war eine kritische Stimme und hat mit seinem Hauptwerk Orientalism unseren heutigen Blick auf nach-koloniale Gesellschaften entscheidend geprägt. Die Materialien eines Symposiums in Berlin gibt es in einer ansprechenden Mulitmedia-Plattform. Die Doku Sex & Music auf arte zeigt, in welcher Ahnenreihe Conchita Wurst stand, als sie sich selbstbewusst zum ESC-Sieg trällerte. Und die neuseeländische Regisseurin Jane Campion und die Macher der Pixar-Animationsfilme haben nicht viel gemeinsam. Aber sie wissen, wie man Geschichten erzählt.

[Mehr]


Tobias SchwarzDigitale Aufklärung: 5 Fragen an Tim Cole

Gestern Abend las Tim Cole in den Räumen von Microsoft Berlin aus dem zusammen mit Ossi Urchs geschriebenen Buch "Digitale Aufklärung" vor. // von Tobias Schwarz

TimCole_2

Ende November hat Julia Solinksi das von Ossi Urchs und Tim Cole geschriebene Buch "Digitale Aufklärung" auf Netzpiloten.de rezensiert. Die beiden von ihrem Verlag als "Internet-Guru" und "Internet-Experte" bezeichnete Autoren gehen in dem Buch auf die wichtigsten Themen der aktuellen Netzdebatten ein. Gestern Abend las Tim Cole auf Einladung von Microsoft in Berlin aus dem Buch und beantwortete uns im Anschluss ein paar Fragen in unserem Instagram-Interview.

[Mehr]


AdvertorialSponsored Post: OBI – Das Traum-Baumhaus

Mit OBI habt ihr nun die Chance, euer eigenes Traum-Baumhaus zu gewinnen. Lasst einfach eure Kinder ein Baumhaus zeichnen seht dabei zu, wie es entsteht!

Obi250x134

"Wenn man einen Traum hat, dann muss man auch dafür etwas tun." Das haben Elisa, Juan, Laas und Lotta sehr gut erkannt. Die vier Kinder haben nämlich ihr eigenes Baumhaus von OBI bekommen. Wer dabei jetzt an drei Bretter mit Foliendach denkt, sollte sich unbedingt das folgende Video anschauen. Denn was OBI dabei mit dem Vater der vier Kinder auf die Beine gestellt hat, ist wahrlich ein Traum-Baumhaus und bringt jedes Kindergesicht zum Lachen! [Mehr]


Hannes RichterVideokolumne: Über Märchen, Theater und (wiedermal) Arcade Fire

In der Videokolumne geht es heute um einen ganzen Tag Märchen auf 3Sat, das Theatertreffen in Berlin und Shakespeare. Arcade Fire ist nur kurz zu sehen.// von Hannes Richter

Rotkäppchen

Wenn alle Folgen einer Serie am Stück geschaut werden, nennt man das Binge-Watching. In bester Tradition also zeigte 3Sat am letzten Samstag den ganzen Tag Märchenfilme. Das Theatertreffen in Berlin eröffnete zur selben Zeit mit Zement, einer beeindruckenden Inszenierung des Residenztheaters in München. Regisseur und Theaterlegende Demeter Gotscheff verstarb ein halbes Jahr nach der Premiere und wird auf dem Theatertreffen besonders geehrt. William Shakespeare wäre dieser Tage 450 Jahre alt geworden. Ein guter Zeitpunkt, sich genauer mit seinem Werk zu befassen. Der sympathische Literatur-Erkläronkel des Bayerischen Rundfunks, Tilmann Spengler, macht das für uns.

[Mehr]


[1][2][3][4][5][6][7][8]...[41][42][43]Ältere Beiträge