Hannes RichterVideokolumne vom 13. April

In der Videokolumne geht es heute um wahre und wahrhafte Geschichten. Von Menschen die am Rand der Gesellschaft leben und tanzen. Und von Barbara, die mit der DDR hadert.// von Hannes Richter

Sleep Sound

In Deutschland keinen Aufenthaltsstatus zu haben, heißt täglich das Gesetz brechen. Die Abschlussklasse einer Medienschule geht dem Thema eindrucksvoll auf den Grund. Mit den Gehörlosen, mit denen die Künstlerin Sofia Mattioli tanzt, hat das auf den ersten Blick nichts gemein, doch auch sie zeigt im Internet Menschen, mit denen wir sonst wenig zu tun haben. Nina Hoss brilliert in Christian Pätzolds Film Barbara, der nur noch kurze Zeit auf arte zu sehen ist.

[Mehr]


AdvertorialSponsored Post: Telekom – Ausrede (Die Auflösung)

Neulich fragte euch die Telekom, warum der Mann im Spot "Ausrede" zu spät kam. Das Ergebnis nach vielen kreativen Ideen seht ihr nun bei uns!

01_Auf_der_Flucht250x167

Der böse Alkohol ist mal wieder an allem Schuld. Kaum den ersten Schluck genommen, nimmt das Drama seinen Lauf. "Ausrede-Männerabend" ist das Ergebnis aus hunderten Einreichungen auf die Frage: Warum kam der Mann eigentlich zu spät? Von wegen er hatte kein Netz - bei der Telekom, jaja! Die wahre Geschichte ist nun endlich gefunden und ein sehr interessanter und nett anzusehender Spot ist geboren. Aber seht selbst! [Mehr]


Hannes RichterVideokolumne: Über Crystal Meth, Kurt Cobain und Kriegsfotografie

In der Videokolumne geht es heute um die ermordete Fotografin Anja Niedringhaus, den Nirvana-Sänger Kurt Cobain und den Umgang der Medien mit der vermeintlichen Modedroge Crystal Meth.// von Hannes Richter

Niedringhaus 2

Crystal Meth erobert die Büros und hält müde Manager und Studenten fit? Pustekuchen, das Problem liegt ganz woanders, findet Suchtforscher Roland Härtel-Petri im hr-Interview. Im Saarland macht man sein Geld offensichtlich eher mit Schweinesülze als mit Meth, wie ein kreativer Webfernsehmacher zeigt. Und an Kurt Cobain erinnert man sich am besten, in dem man ihm zuhört. Ihn wird man nicht vergessen, genau wie die engagierte Kriegsfotografin Anja Niedringhaus, die am Freitag in Afghanistan ermordet wurde.

[Mehr]


AdvertorialSponsored Post: Ford EcoSport Challenge

Stellt Eure Kreativität unter Beweis und gewinnt neben attraktiven Sachpreisen einen neuen Ford EcoSport.

ford250x141

Mit dem Aufruf: „Typisch Ford. Untypische Typen gesucht“ startet die Challenge von Ford zur Einführung des neuen Ford EcoSport. Darin haben die Teilnehmer die Aufgabe, spannende Bilder, Videos oder Texte rund um den neuen Ford zu erstellen. Je kreativer die Herausforderungen gemeistert werden, desto mehr Chancen habt ihr auf den Sieg! [Mehr]


Hannes RichterVideokolumne: Über politische Werbung, Foucault und Hunger

In der Videokolumne geht es heute um politische Werbespots von Chrysler, Ford und Erdoğans AKP. Außerdem spricht der Philosoph Michel Foucault höchstselbst und drei Dokus beschäftigen sich mit dem Thema Hunger und Profit.// von Hannes Richter

Wahlspot AKP

Millionen geben die reichen Länder für Entwicklungshilfe aus. Doch wie effektiv sind Nahrungslieferungen in die ärmsten Regionen der Welt? arte beleuchtet das Problem mit drei Dokumentationen zum Thema Hunger und Profit. In einem lange unbekannten Fernsehinterview aus dem Jahr 1971 kann man Michel Foucault zuhören und viel lernen. Und Ford und Chrysler tragen den amerikanischen Kulturkampf auf die Fernsehschirme. Ford gewinnt.

[Mehr]


Hannes RichterVideokolumne vom 23. März

In der Videokolumne geht es heute um einen Rückblick auf die letzte Staffel Game of Thrones und ganz reale Machtspiele: in der Ukraine und im ehemaligen Jugoslawien.// von Hannes Richter

First Gay Hug Miniatur

Bald ist es soweit: die neue Staffel Game of Thrones beginnt. Wie kompliziert die Geschichte vom aufziehenden Winter ist, zeigt ein Staffelrückblick. Und weil man vor lauter Intrigen schnell den Blick für die tatsächlichen Ereignisse verliert, ruft eine lohnende Dokumentation über den Euromaidan die Revolution in der Ukraine nochmals in Erinnerung. Das nachdem Krieg nicht alles gerecht verläuft, zeigt Hans-Christian Schmid im Film Sturm. Und ganz ohne Krieg, dafür mit viel Herzenswärme kommt ein neuer Aufguss des viralen Kuss-Hits aus.

[Mehr]


Hannes RichterVideokolumne vom 16. März

In der Videokolumne geht es heute um ein literarisches Meisterwerk, bloggende Frauen aus aller Welt und tolle Antworten auf virale Hits. // von Hannes Richter

stansic

Ein Autor mit bosnischen Wurzeln schreibt über die deutsche Provinz, mit riesigem Erfolg. Auf der Leipziger Buchmesse plaudert er über die Entstehung seines neuen Buchs und die Verknüpfung mit seiner eigenen Geschichte. Eine unterhaltsame Antwort auf die wortreiche Kritik im Feuilleton. Bloggerinnen weltweit: arte stellte in der vergangenen Woche einige von Ihnen vor, ein Nachklapp zum Frauentag. Und Isabella Rossellinis Tierimitationen hätten das Zeug zum viralen Hit, aber die ganze Welt spricht von der Kusskampagne und ist Happy. Wir auch.

[Mehr]


Hannes RichterVideokolumne: Über Frauen, Juri Gagarin, Berlin und Nordkorea

In der Videokolumne geht es heute um große Frauen, einen weitgereisten Mann, den bewegenden Bericht eines ehemaligen Häftlings aus Nordkorea und noch einen Berlin-Film. // von Hannes Richter

Camp 14 (Bild: Engstfeld Film).v01

Es war wieder Frauentag und hier sollen die Frauen vorgestellt werden, die ganz am Anfang standen: arte zeigt Dokus über Marie Curie und Lise Meitner und Margarethe von Trottas Biopic über Rosa Luxemburg gibt es vollständig auf Youtube. Ganz im jetzt, im Berlin von heute nämlich, irrt der junge Bruno aus dem fantastischen Kurzfilm Nashorn im Galopp durch ein fantasiebegabtes Leben. Der Kosmonaut Juri Gagarin wäre letzten Sonntag 90 Jahre alt geworden, eine Dokumentation erzählt die Geschichte hinter seinem historischen Flug. Doch als erstes berichtet der Nordkoreaner Shin Dong-hyuk von seiner Zeit in einem Internierungslager. Ein bewegendes Zeugnis.

[Mehr]


Hannes RichterVideokolumne vom 2. März

In der Videokolumne geht es heute um die bedrohte freie Kulturszene in den Innenstädten und animierte Filmkunst, passend zur kommenden Oscar-Nacht. // von Hannes Richter

Bildempfangsstörung (Bild Paulae [CC-BY-3.0], via Wikimedia Commons)

Schon wieder ein Schwerpunkt beim Film, so kurz nach der Berlinale. Aber immerhin steht die Oscar-Verleihung an und die New York Times hat vorab ein paar schöne Beiträge über das Filmevent des Jahres produziert. Mit ihren traurigen Geschichten und liebenswert depressiven Figuren verzaubert die Zeichnerin Julia Pott Filmfestivals und das Internet. Und Sketche von Cyanide & Hapiness spielen mit den Grenzen des Schwarzen Humors. Los geht es aber mit einem Bericht über die triste Zukunft deutscher Innenstädte.

[Mehr]


Hannes RichterVideokolumne vom 23. Februar 2014

In der Videokolumne geht es heute um einen besonnenen Professor, eine quirlige Großstadtclique und brechende Gletscher. Am Ende fährt ein Hund Auto. // von Hannes Richter

Bildempfangsstörung (Bild Paulae [CC-BY-3.0], via Wikimedia Commons)

Wie geht die Gesellschaft mit Pädophilen um? Diese Frage wird wieder heiß diskutiert seit der Fall Edathy die politische Szene durcheinander gewirbelt hat. Mit dem Projekt Kein Täter werden hilft Professor Dr. Dr. Klaus Beier Betroffenen dabei, ihrem Verlangen nicht nachzugehen. In einem ungewöhnlich langen Interview erklärt er seine schwierige Aufgabe. Der Klimawandel ist in vollem Gänge, jedenfalls gewinnt man diesen Eindruck beim Betrachten des Videos eines gigantischen Gletscherabbruchs. Und ob die Protagonisten des quirligen Generationenporträts 3 Zimmer/ Küche/Bad den Zerfall ihrer Freundschaft vor lauter Ichbezogenheit noch aufhalten können, bleibt bis zum Schluss spannend.

[Mehr]


Lara-Louisa VögeShortRead: Wem gehört die Welt?

Die Ressourcen der Erde sind für jeden frei zugänglich, doch wem stehen sie zu? Die 3Sat Reportage vom 18.02. gibt die Antwort: Der Gemeinschaft. // von Lara-Louisa Vöge

cc

Reines Wasser, klare Luft, Wissen, Informationen und fruchtbarer Boden sind eigentlich zu Genüge vorhanden. Der falsche Umgang mit ihnen ist der Grund dafür, dass die natürlichen Ressourcen und der Zugang zu ihnen immer knapper werden. Wie also in Zukunft damit umgehen? Eine Antwort lautet Teilen. Das hat in der Vergangenheit funktioniert, warum also nicht auch in der Zukunft? Seit jeher haben Menschen abseits von Staat und Markt knappe Ressourcen, wie Flüsse, Wälder und Fischgründe gemeinschaftlich bearbeitet und so den Verbrauch jedes Einzelnen gesenkt. Nur so konnte der nachhaltige Erhalt sichergestellt und trotzdem eine hohe Lebensqualität gewährleistet werden. Was in der Vergangenheit auf der Gemeindewiese funktionierte, klappt auch heute im urbanen Viertel oder sogar im Digitalen. Teilen und Tauschen wird als Trend wiederentdeckt. Ob die gemeinschaftliche Nutzung von Wohnungen, Autos und Kleidern, Künstler die ihre Werke im Netz öffentlich verfügbar machen oder die Bemühung Wasser und Strom wieder in Bürgerhand zu bringen, alles beinhaltet das Prinzip, dass wir gemeinsam und miteinander besser leben können.

Linktipp: "WEM GEHÖRT DIE WELT – WACHSTUM DURCH TEILEN", u.a. mit der Musikerin Zoe.Leela und Netzpiloten-Autor Marco Trovatello.


Teaser & Image by Karin Dalziel (CC BY 2.0)



AdvertorialSponsored Post: Jaguar F-TYPE Coupé

“IT´S GOOD TO BE BAD”: In der neuen Kampagne des Automobilherstellers wird die neue Raubkatze vorgestellt.

Jaguar250x141

Mit der Leistung eines Supersportwagens und modernster Dynamik bietet die F-TYPE Serie von Jaguar ein ultimatives Fahrerlebnis. Möglich wird das alles durch leistungsstarke Kompressormotoren, leichter Aluminiumkarosserie und modernster Fahrwerkstechnologie. All dies könnt ihr für drei Monate gewinnen. Wie? Das erfahrt ihr natürlich bei uns:

[Mehr]


Hannes RichterVideokolumne vom 9. Februar 2014

In der Videokolumne geht es heut viel um Film: Lustige Pressekonferenzen auf der Berlinale und herzliche Oscar-Kurzfilme. Und die glamourösesten Momente im Sport: Die Olympia-Eröffnungen. // von Hannes Richter

Bildempfangsstörung (Bild Paulae [CC-BY-3.0], via Wikimedia Commons)

Diese Woche standen mit dem Beginn der Berlinale und den olympischen Winterspielen im russischen Sotchi gleich zwei Großereignisse an. Deshalb geht es heute besonders um Highlights. Die ARD hat in ihrer Mediathek historische Olympiaeröffnungen gesammelt, die einen interessanten Einblick in die Geschichte des Momentes geben, wenn die ganze Welt gebannt auf einen Ort schaut. Die Berlinale ist ihr eigener Präsentator ihrer Highlights und Arte zeigt als Kontrast zu den Highlights der politischen Fernsehserien – House of Cards und Borgen – die ebenso sehenswerte britische Miniserie Secret State.

[Mehr]


Hannes RichterVideokolumne vom 2. Februar 2014

In der Videokolumne diese Woche: Das Medienmagazin ZAPP von zwei Seiten, die Macher des Guardians und das Leben des legendären Schriftstellers William S. Burroughs. // von Hannes Richter

Bildempfangsstörung (Bild Paulae [CC-BY-3.0], via Wikimedia Commons)

Es ist so eine Sache mit den Mediatheken und Videoplattformen: Für viele Digital Natives sind sie schon Fernsehersatz – vieles ist überall abrufbar, manches aber nur auf Zeit: Gerade die öffentlich-rechtlichen Programme in den Mediatheken der Sender sind oft nach einer Woche wieder offline. Verlängertes Fernsehen statt digitales Archiv. Bevor sie verschwinden, fischt Hannes Richter die besten Perlen des TV-Vielfalt aus den Online-Archiven und präsentiert sie in seiner wöchentlichen Kolumne.

[Mehr]


[1][2][3][4][5][6][7][8]...[40][41][42]Ältere Beiträge