Anna-Maria LandgrafDen “richtigen Weg” in den Journalismus gibt es nicht

Viele Wege führen in den Journalismus. Welcher der richtige ist, kann niemand mit Sicherheit sagen. Ein Gespräch mit Tobias Schweigmann vom Institut für Journalistik der TU Dortmund. // von Anna-Maria Landgraf

Journalismus in der Praxis (Bild: Nuclear Regulatory Commission [CC BY 2.0], via Flickr)

Theorie und Praxis in einem Studiengang: das zeichnet journalistische Studienangebote aus. So auch das Angebot des Institutes für Journalistik an der Technischen Universität Dortmund. Welche Vorteile hat der Journalistik-Student gegenüber dem Volontär, der sich in seinem Studium vorher fachlich spezialisiert hat – sei es in Politikwissenschaft oder Biologie? Was müssen junge Journalisten heutzutage alles können? Ob Volontariat nach dem Soziologiestudium, ob Journalistikstudium mit Schwerpunkt Wirtschaft, Politik oder Kultur – das wichtigste sei laut Schweigmann Talent, Neugierde und Ausdauer.

[Mehr]


Daniel KuhnTwitter Fabric: Der Stoff aus dem App-Entwicklerträume sind?

Mit der Fabric-Plattform hat Twitter eine Reihe Tools für Entwickler von Mobile Apps vorgestellt, die gleichzeitig eine Abkehr vom bisherigen Kerngeschäft. // von Daniel Kuhn

Twitter Flight (Bild: Twitter, CC BY-NC-SA 2.0)

Mittwoch fand die erste Entwicklerkonferenz von Twitter unter dem Namen Twitter Flight statt und markiert einen gewaltigen Kurswechsel für das Unternehmen. Kern dieser Neuausrichtung ist die Fabric-Plattform, die die Tools Twitter Kit, MoPub und Crashlytics bietet. Mit dieser Plattform, die nahezu gar keine Verbindung zum bisherigen Kerngeschäft aufweist, will das Unternehmen App Entwickler für sich gewinnen. Ganz einfach wird dieses Vorhaben allerdings nicht, da Twitter genau diese Entwickler in der Vergangenheit mit API-Restriktionen vergrault hat.

[Mehr]


Merle Miller“Durchgedreht mit…” – Gina Schad über ihr Crowdfunding-Projekt

Bereits seit Ende August läuft das neue Interview-Projekt "Durchgedreht mit…" unserer Autorin Gina Schad, das mittels Crowdfunding finanziert werden soll und unter anderem Künstler zu einem unverfälschten Gespräch einlädt. // von Merle Miller

Image by José Luis Cortés González

Zusammen mit soilfilms und Carta.info ist Netzpiloten.de Kooperationspartner des Projekts “Durchgedreht mit…” von Gina Schad. Bereits fünf Folgen der Video-Interviewreihe wurden veröffentlicht und können auch auf Netzpiloten.de angeschaut werden. Hinter dem Projekt steckt medienfische, welches Gina Schad als studentisches Projektmodul an der Humboldt-Universität Berlin gestartet hatte, und die Videos werden von der Produktionsfirma Soilfilms fertiggestellt – also ein besonderes Teamprojekt, das nun auf Crowdfunding angewiesen ist, um die erste Staffel zu Ende drehen zu können. In einem ebenso unverfälschten Gespräch verrät uns Gina, welche Themen in den Video-Interviews angesprochen werden, wie die Idee zu der Webserie entstanden ist und was sie von anderen unterscheidet.

[Mehr]


Tobias SchwarzDurchgedreht mit… Van Bo Le-Mentzel

In der fünften Folge von "Durchgedreht mit…" spricht Crowdfunding-Experte und Karma-Ökonom Van Bo Le-Mentzel über sein aktuelles Crowdfunding-Projekt und wie die Digitalisierung seine Arbeit als Architekt verändert hat:

Auf Startnext.de ist die Crowdfunding-Kampagne von "Durchgedreht mit…" gestartet. Die nächsten 12 Tage kann unsere Autorin Gina Schad und damit Vielfalt im Journalismus unterstützt werden!


Lukas MenzelFacebook baut den Video-Bereich stark aus

YouTube hat mit Facebook starke Konkurrenz bekommen. Das soziale Netzwerk hat seinen Video-Bereich massiv ausgebaut und ist auf dem besten Wege, Googles Videoplattform zu überholen. // von Lukas Menzel

facebook

12,3 Milliarden Videoaufrufe konnte Facebook laut comScore im August dieses Jahres auf den Desktop-Systemen in den USA erreichen und übertrumpfte damit YouTube um eine ganze Milliarde an Videoaufrufen. Auch die Anzahl der Facebook-Video-Postings auf dem sozialen Netzwerk überschreitet nahezu die der geposteten YouTube-Videos und die Interaktionsrate liegt mit mehr als 70 Prozent deutlich höher als die von YouTube. Auf dem ersten Blick verwunderlich, ist Facebook schließlich keine Videoplattform, sondern ein soziales Netzwerk, doch auf dem zweiten Blick zeigt die Entwicklung des weltweit größten sozialen Netzwerkes mit mehr als 1,3 Milliarden aktiven Nutzern, dass das US-Unternehmen im Video-Bereich nicht unterschätzt werden sollte. In den letzten Monaten hat Facebook seine Ambitionen im Video-Bereich stark ausgebaut.

[Mehr]


Julian HeckSobooks: Die Verschmelzung von Buch und Internet

Sascha Lobo und Christoph Kappes haben auf der Frankfurter Buchmesse ihre Bücher-Plattform "Sobooks" gelauncht. Über die Hintergründe und ihre Ziele sprach Sascha Lobo mit uns im Interview. // von Julian Heck

Sascha Lobo im Interview auf der Frankfurter Buchmesse (Bild: Julian Heck)

eBooks und Selfpublishing – das waren die Trendthemen der Frankfurter Buchmesse, die in den letzten Tagen in Frankfurt stattfand. Geht es nach Sascha Lobo und Christoph Kappes, sind Social Books das Trendthema des Buchmesse 2015. Die beiden haben am Freitag ihre Plattform "Sobooks" - die Abkürzung für Social Books – gelauncht. Dort verkaufen sie Bücher, die im Browser oder in der Sobooks-App gelesen und direkt im Buch kommentiert werden können. Wie das funktioniert, welchen Mehrwert das hat und was wir von Sobooks in der nächsten Zeit erwarten können, das hat Sascha Lobo im Gespräch mit Julian Heck verraten.

[Mehr]


Christina zur NeddenCrowdfunding für Bücher: Wenn der Leser zum Verleger wird

Die Self-Publishing- und Crowdfunding-Plattform Pentian bezahlt nicht nur Autoren, sondern belohnt Unterstützer erfolgreicher Buchprojekte mit einem Teil der Tantiemen. Dieses System soll das Verlagswesen revolutionieren. // von Christina zur Nedden

pentian

Pentian kombiniert zwei große Trends: Self-Publishing und Crowdfunding. Autoren können ihre Bücher selbst veröffentlichen und in direkten Austausch mit ihren Lesern treten, bevor Buchproduktionskosten entstehen. Unterstützer von erfolgreichen Projekten bekommen einen Teil der Tantiemen. Pentians CEO Enrique Parrilla sprach auf der CONTEC 2014 über Crowdfunding im Verlagswesen, weshalb Leser die besseren Verleger sind und den Einfluss der Digitalisierung auf die Branche.

[Mehr]


Tobias SchwarzDurchgedreht mit… Wladimir Kaminer

In der vierten Folge von "Durchgedreht mit…" spricht die Netzpiloten-Autorin Gina Schad mit dem Schriftsteller Wladimir Kaminer über seine Erfahrungen mit sozialen Netzwerken, sein neues Buch über das Erwachsenwerden seiner Kinder und die Berichterstattung über Russland in deutschen Medien:

Auf Startnext.de ist die Crowdfunding-Kampagne von "Durchgedreht mit…" gestartet. Die nächsten 25 Tage kann unsere Autorin Gina Schad und damit Vielfalt im Journalismus unterstützt werden!


Daniel KuhnDemonstranten nutzen FireChat, um Internetsperren zu entgehen

Nachdem die chinesische Regierung Instagram als Kommunikationskanal für die Demonstranten geblockt hat, organisieren diese sich dank FireChat per Mesh-Netzwerk. // von Daniel Kuhn

Revolution (Bild: umbrella revolution_4738 [CC BY 2.0], via Flickr)

Früher hatte jede Revolution einen Helden aus Fleisch und Blut, heute dagegen eine Technologie, die sich in den Protesten gegen die Regierung einen Namen macht. Bei den Unruhen in London war der BlackBerry Messenger noch das Kommunikationsmittel der Wahl, Twitter hat eine essentielle Rolle beim Arabischen Frühling gespielt und in der Türkei konnten die Internetsperren mit VPNs umgangen werden. Auch die Proteste in Hong Kong haben einen technologischen Helden, die Messenger-App FireChat, die dank Mesh-Netzwerk auch ohne Internetverbindung genutzt werden kann. [Mehr]


Daniel KuhnOfftime: App und Studie zum Abschalten des Smartphones

Wie stark sich das gezielte Abschalten des Smartphones auf unser Leben auswirkt, zeigen die heute offiziell vorgestellte App Offtime sowie eine begleitende Studie. // von Daniel Kuhn

Offtime – eine App zum Abschalten

Immer erreichbar zu sein, wird durch Smartphones immer mehr zum Fluch unserer Gesellschaft. Es wird inzwischen bereits erwartet, dass wir auf E-Mails, Nachrichten und Anrufe reagieren. Ein gezieltes Abschalten des Smartphones wird da zum Luxus, den sich dank der heute erschienenen App Offtime nun jeder leisten kann. In enger Zusammenarbeit mit der Berliner Humboldt-Universität ist zudem eine Studie entstanden, die belegt, wie positiv sich die bewussten Smartphone-Auszeiten auf die Work-Life-Balance auswirken.

[Mehr]


Merle MillerFacebook-Roman “Zwirbler” erscheint auf Klopapier

Ein Sozialnetzwerk kann durchaus exorbitante Möglichkeiten schaffen und mit ganz viel Kreativität eine sonderbare Geschichte zustande kommen lassen. // von Merle Miller

Zwirbler auf Klopapier (Bild: Martin Melcher)

Die deutschsprachige Erzählung "Zwirbler" zeigt, dass Facebook mehr ist als ein soziales Netzwerk aus inszenierten Essensbildern, Spieleeinladungen ohne Ende, fragwürdigen Partyfotos und hitzigen Gruppendiskussionen. Durch Facebook wurde etwas erschaffen, das weit über dessen Horizont hinausgeht und normalerweise nur in der Literatur-Welt vorkommt: ein Roman.

[Mehr]


Jakob SteinschadenNetflix: Visionen für die ultimative Streaming-Zukunft

Server im Flugzeug, VR-Brillen und Twitter: Im Interview verrät Neil Hunt, Product Chief Officer des Streaming-Dienstes Netflix, welche Neuerungen er in Planung hat. // von Jakob Steinschaden

[caption id="attachment_58577" align="aligncenter" width="650"]Television (Image: wilder80, via PicsaStock) Image: wilder80 – via picsastock.com[/caption]

Im Zuge des Netflix-Starts in Deutschland und Österreich hatte auch ich die Gelegenheit, mit Neil Hunt, dem Chief Product Officer des Streaming-Dienstes, ein Gespräch zu führen. Hunt, mit seinem Team verantwortlich für die gesamte Technologie der Firma, gab mir dabei einige spannende Einblicke in die künftige Entwicklung des Services. Spannend fand ich vor allem seine visionären Antworten auf die simple Frage, warum Netflix keinen Offline-Modus anbietet, damit man sich Inhalte für die Zeit im Flugzeug, im Zug oder im Ausland so wie bei Spotify auf dem Tablet, Smartphone oder Notebook speichern kann.

[Mehr]


Tobias SchwarzDurchgedreht mit… Jochen Wegner

In der dritten Folge von "Durchgedreht mit…" spricht die Netzpiloten-Autorin Gina Schad mit Jochen Wegner, Chefredakteur von Zeit Online, über die Digitalisierung, Geldverdienen im Medienbereich und seine eigene Durchgedrehtheit:

Auf Startnext.de ist die Crowdfunding-Kampagne von "Durchgedreht mit…" gestartet. Die nächsten 33 Tage kann unsere Autorin Gina Schad und damit Vielfalt im Journalismus unterstützt werden!


Merle MillerPixelprojekt_Ruhrgebiet: Interview mit Peter Liedtke

Das Fotografen-Projekt "Pixelprojekt_Ruhrgebiet" versteht sich als digitale Sammlung von fotografischen Positionen als regionales Gedächtnis. // von Merle Miller

Peter Liedtke (Foto: Harald Hoffmann)

"Pixelprojekt_Ruhrgebiet" wurde im Jahr 2003 von zunächst 27 Fotografinnen und Fotografen der Agentur “Magnum” gegründet. Als unabhängiges Projekt nimmt es dabei die regionalen Entwicklungen jenseits des Mainstreams und der Großveranstaltungen wahr. Jedes Jahr können interessierte Fotografen ihre Werke einreichen und nach einem Auswahlverfahren an diesem großen Projekt teilnehmen. Zudem finden immer wieder Ausstellungen der Neuaufnahmen stat. Aktuell können diese im Wissenschaftspark Gelsenkirchen noch bis zum 8. November 2014 angeschaut werden. Mit Peter Liedtke sprachen wir ausführlich über das "Pixelprojekt_Ruhrgebiet".

[Mehr]


[1][2][3][4][5][6][7][8]...[150][151][152]Ältere Beiträge