RedaktionStartup Safary: Blick hinter die Kulissen der Berliner Szene

Am 04. und 05. September öffnet die Startup Safary Berlin, der erste "Tag der offenen Tür" für die Startup Szene, zum zweiten Mal seine Pforten.

Berlin (Bild: Harald Hoyer [CC BY-SA 2.0], via Flickr)

Auch in diesem Jahr haben Teilnehmer der Startup Safary Berlin die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen von innovativen – kleinen wie etablierten – Digitalunternehmen, Inkubatoren und Investmentfonds zu werfen. Ziel ist es, die dynamischen Strukturen und Arbeitswelten sowie die Gründer und Mitarbeiter selbst kennenzulernen.

[Mehr]


Tobias SchwarzDie Lange Nacht der Startups plant den Aufstieg

Anfang September findet die zweite "Lange Nacht der Startups" in Berlin statt und die Organisatoren planen zum Konkurrenten von New York City aufzusteigen. // von Tobias Schwarz

Lange Nacht der Startups in Berlin (Bild: Tobias Schwarz/Netzpiloten, CC BY 4.0)

Nach einem erfolgreichen Start im vergangenen Jahr soll die "Lange Nacht der Startups" am 6. September in Berlin mehr als doppelt so viele Besucher wie 2013 anlocken. Die Veranstalter bieten mehr als 100 Startups die Gelegenheit, sich gleich an zwei Standorten, der Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom und dem Ludwig-Erhard-Haus der Industrie- und Handelsklammer (IHK), dem Publikum zu präsentieren.

[Mehr]


Tobias SchwarzOne Spark: “Crowdfunding wird Altbewährtes auflösen”

Am 13. September findet das internationale Crowdfunding-Festival "One Spark" in Berlin statt – wir haben uns mit dem Veranstalter Travis Todd unterhalten. // von Tobias Schwarz

Travis Todd

Im letzten Jahr fand das "One Spark Festival" erstmals statt. Bereits ein Jahr später hat es das Crowdfunding-Festival von Jacksonville in Florida an die Spree nach Berlin geschafft. Hier vor Ort versuchen die Veranstalter zusammen mit New Thinking, Silicon Allee und APCO an den Erfolg von 2013 anzuschließen. Wir haben uns mit dem Veranstalter Travis Todd über die Europa-Premiere unterhalten und was uns am 13. September in der Berliner Platoon Kunsthalle erwartet.

[Mehr]


Tobias SchwarzStartups@Reeperbahn: “In Hamburg brodelt es an jeder Ecke”

Parallel zum diesjährigen Reeperbahn Festival findet in Hamburg das Pitch-Event "Startups@Reeperbahn" statt – Sanja Stankovic verrät uns, was es damit auf sich hat. // von Tobias Schwarz

Reeperbahn Festival Startup

Startups@Reeperbahn wurde 2013 von Sanja Stankovic initiert, mit Tim Jaudszims kuratiert und gemeinsam mit dem Reeperbahn Festival umgesetzt. Gewinner war das erfolgreiche Startup Tinnitracks aus Hamburg, welches im Anschluss viele weitere Preise und Nominierungen bekam. Das erfolgreiche Format fand ebenfalls im März 2013 in einer SXSW Edition während des deutschen Auftritts auf dem South by Southwest Festival in Austin, Texas statt und kürte mit Protonet (Deutsches Startup 2013) ein Startup zum Gewinner, welches jüngst einen Crowdfunding-Weltrekord aufstellte. Wir haben uns mit Sanja Stankovic über die diesjährige Auflage von Startups@Reeperbahn unterhalten.

[Mehr]


Oliver BerntIch glaub’ es hackt: scoopcamp Hackathon 2014

In nur 24 Stunden Echtzeit ein eigenes digitales Projekt auf die Beine stellen? Wer sich dieser spannenden Herausforderung stellen möchte, sollte sich schnell zum scoopcamp Hackathon anmelden. // von Oliver Bernt

Hacker (Bild: Alexandre Dulaunoy [CC BY-SA 2.0], flickr.com)

Am 3. und 4. September 2014 ist wieder soweit: Das scoopcamp und der vorangehende Hackathon öffnen ihre Tore. Bereits seit 2009 veranstalten Hamburg@work und 2014 nun erstmals nextMedia.Hamburg zusammen mit der dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH die Innovationskonferenz für Onlinejournalisten mit großem Erfolg. Mehr als 250 Experten, Entscheider und Innovatoren aus der IT- und Medienbranche diskutieren über Trends und aktuelle Themen an der Schnittstelle zwischen Redaktion, Programmierung und Produktentwicklung. Besonderen Focus legen die Veranstalter natürlich auf digitale Themen wie Data Journalism und Social Media. [Mehr]


Anna-Maria Landgraf3. Tech Open Air am 16. und 17. Juli in Berlin

Am 16. und 17 Juli bietet das Berliner Tech Open Air wieder eine interdisziplinäre Plattform zum Wandel durch Technologie. // von Anna Maria Landgraf

TechOpenAir2

Mitte Juli geht das Tech Open Air (TOA) in die dritte Runde und wird zum Treffpunkt für die Kreativ- und Technologiewirtschaft. Die rund 2500 Besucher erwartet wieder einiges: 150 internationalen Speakern, Partnern und Acts aus Technologie, Musik, Kunst und Wissenschaft und 75 sogenannten "Satelliten-Events" die überall in Berlin verteilt sind.

[Mehr]


Anna-Maria LandgrafCarolin Neumann über den VOCER Innovation Day 2014

Wir sprachen mit der Geschäftsführerin des VOCER Innovation Medialab, Carolin Neumann, über Innovation, neue Technologien und Zukunftsängste im Journalismus – und plädoyieren zu mehr Mut! // von Anna Maria Landgraf

VID-Teaser

Der Journalismus steckt in einer Krise. Existenzängste prägen heute das Berufsbild, durch die zunehmende Digitalisierung drohen einige den Wandel zu verpassen – was bleibt ist Schwarzmalerei und Resignation. Mit dem VOCER Innovation Day will der Verein für Medien- und Journalismuskritik (VfMJ) dazu beitragen, diese Ängste zu nehmen. [Mehr]


Lars SobirajEuropas erste E-Book Messe macht Lust auf mehr

Auf dem Electric Book Fair fanden letzten Samstag mehr als zwanzig einzelne Veranstaltungen statt. Bis zu 300 Teilnehmer sprachen über die digitale Zukunft des Buches. // von Lars Sobiraj

ebf14_1

Obwohl der Electric Book Fair außerhalb der eigenen Blase vergleichsweise wenig Beachtung fand, folgten der Einladung rund 300 Personen. Neben zahlreichen Laien und einigen Selfpublishern wurden dennoch einzelne Branchenvertreter größerer Verlage gesichtet. Der Grund für die mangelnde Beteiligung der Verlage ist schnell erklärt: E-Books führen hierzulande noch immer ein Nischendasein.

[Mehr]


Tobias Schwarz[UPDATE ] Eröffnung der Factory Berlin

Am Mittwoch eröffnete in Berlin der Startup-Campus Factory, auf dem sich schon jetzt bekannte Namen eingemietet haben. Wir waren bei der Eröffnung dabei! // von Tobias Schwarz

01@2x

Am Mittwochvormittag wurde nach mehrjähriger Bauzeit der Startup-Campus Factory offiziell eröffnet. Beim Festakt waren neben dem Berliner Bürgermeister Klaus Wowereit auch Philipp Justus, Managing Director Google Deutschland und Factory-Mitgründer Simon Schaefer anwesend. Nach dem obligatorischen Band durchschneiden, schlenderten die drei Herren noch über das Gelände, auf dem sich einige der insgesamt 22 Unternehmen vorstellten, die in Zukunft im Startup-Campus arbeiten werden.

[Mehr]

Oliver BerntSocial Impact: Geschäftsideen mit Herz und Verantwortung

Social wörtlich genommen. Dies haben junge Existenzgründer beim "social impact start pitch" in Hamburg unter Beweis gestellt. // von Oliver Bernt

 socialimpact_Upload_250x130

Eines haben die meisten Startups gemeinsam: Sie wollen eine clevere Geschäftsidee binnen kürzester Zeit vergolden. Getrieben von enthusiastischen Geschäftssinn mit kleinen Dollar-Zeichen in den Augen, suchen die Jungunternehmer nach einem wohlwollenden Finanzier, der sich ebenfalls Gewinn aus seiner Investition erhofft. Doch wenn das beworbene Geschäftsmodell auf Wohltätigkeit basiert, nehmen die meisten Unternehmer schnell die Beine in die Hand. Damit diese Ideen trotzdem eine Chance bekommen, gibt es in Hamburg das social impact lab. [Mehr]


Tobias SchwarzFounderstories: Lektionen von und für Gründer

Das Berliner Startup Picsastock organisiert die Founderstories-Abende zur Vermittlung von Grundkenntnissen des Gründertums. // von Tobias Schwarz

FounderStories_1 (Kopie)

Bei Founderstories erzählen lokale Persönlichkeiten und Gründer ihre Geschichte und geben wertvolles Wissen und Erfahrungen an das Publikum weiter. Für die Netzpiloten war ich auf den ersten beiden Vortragsabenden dabei und habe einen interessanten Einblick ins Unternehmertum bekommen, da die Referenten hier Gleichgesinnten gegenüberstehen, die immer noch etwas mehr erfahren wollen.

[Mehr]


Florian ErtelHamburg, meine Startup-Perle

Dynamisch und vielfältig zeigt sich die Hamburger Start-Up Szene auf der diesjährigen Verleihung des Webfuture Awards im neuen Betahaus 2.0 in Hamburg. // von Florian Ertel

250_2

Wer an deutsche Startup Unternehmen denkt, denkt zu allererst an Berlin. Millionenschwere Exits sprechen eine deutliche Sprache und schnell geraten vermeintlich kleinere Metropolen ins Hintertreffen. Auch Städte wie Frankfurt, München oder Hamburg verfügen über eine junge, vielversprechende Gründerszene - man muss ihnen nur eine Chance geben. Netzpiloten.de hat sich auf der diesjährigen Verleihung des Webfuture Awards in Hamburg einmal umgesehen. [Mehr]


Thomas VorreyerWir wollen eure Smartphones sehen!

Auf Konzerte dürften Smartphones in den nächsten Jahren mehr und mehr in das Spektakel einbezogen werden. Entscheidend ist dafür aber der richtige Umgang mit der Technik. // von Thomas Vorreyer

1400676199942

Beim Fernsehen hat sich der Second Screen längst durchgesetzt. Nun soll auch bei Konzerten das Smartphone nicht mehr nur reine Videokamera bleiben, sondern ein aktiver Teil der Show werden. Das Tech-House-Duo Booka Shade und der Mobilfunkbetreiber Vodafone wagten kürzlich in Berlin einen der ersten Versuche – und zeigten, worauf man im Detail in Zukunft besser verzichten sollte.

[Mehr]


GastpilotUrheberrecht schützen: löschen, sperren, abmahnen?

Beim Berliner Pub Talk diskutierten Thomas Robl (Büro Dr. Günter Krings MdB) und Videothekenvertreter Jörg Weinrich (IVD) mit dem Publikum über das Urheberrecht. // von Alexander Schröder und Matthias Bannas

PubTalk (Bild: Andrea Tschammer, CC BY 4.0)

Urheberrecht und das Netz, wahrlich keine neue Debatte. Seit Napster im Jahr 1999 online gegangen ist, tobt der Streit zwischen Urhebern und Verwerter auf der einen und Internetwirtschaft und Netz-Community auf der anderen Seite. Eine politische Bestandsaufnahme – was kann getan werden um den Schutz der Urheber zu verbessern? Und geht das in dieser Legislaturperiode? – standen im Zentrum einer intensiv geführten Diskussion. Konkrete Forderungen waren mehr Informationspflichten für Provider inklusive der Weitergabe von Zahlungsdaten und eine bessere Strafverfolgung.

[Mehr]


[1][2][3][4][5][6][7][8][9]Ältere Beiträge