Blog-Adventure bei Spreeblick

Der ehemalige Blogpiloten-Gastblogger Fabu hat auf „Spreeblick“ ein interaktives Text-Action-Adventure gestartet. Ganz im Stile der textbasierten Rollenspiele der 80er Jahre kann der Leser Einfluss auf die weitere Entwicklung der Geschichte nehmen. Der von Fabu formulierte Einstieg ist denkbar brachial.

Ich sitze gedankenversunken an meinem Schreibtisch und verfasse einen Artikel für Spreeblick. Plötzlich stehen drei maskierte Männer im Raum. Noch bevor ich die Gefahr realisieren kann, werfen mich die Fremden zu Boden. „Widerstand ist zwecklos!“, nuschelt einer energisch durch seine schwarze Skimaske und binnen weniger Sekunden liege ich wie ein verschnürtes Paket auf dem Parkett. „Was wollt…“, beginne ich, doch der Satz endet abrupt mit einer geballten Faust auf meiner Nase und ich fliege zu den Sternen. Blackout. Kopfschmerzen.

Die Leser können nun mittels vorgegebener Befehle durch eine Welt navigieren, die überhaupt erst durch die Interaktion der Nutzer entsteht.

Es sei mir an dieser Stelle ein Hinweis auf den Blogpiloten-Artikel zum Thema „positiv bloggen“ erlaubt. Die Impro-Regeln von Keith Johnston sind meines Erachtens genau das Richtige, um die Geschichte voranzutreiben.

Angestrebte Laufzeit des Life-Adventures: 12 Jahre

Volker Agüeras Gäng

Volker Agüeras Gäng

arbeitet als freier Medienberater, Journalist und Videoproduzent in Berlin. Nebenberuflich Vater der (O-Ton) großartigsten Tochter der Welt, schreibt Volker neben den Netzpiloten auch für politik-digital.de und ViertelBerliner. Sein Alter Ego, Hausmeister Hermann Pachulke bloggt unter pachulke.blogspot.com.

More Posts - Website