FollowUs – Die Netzpiloten-Tipps aus Blogs & Mags

  • APPLE t3n: 200.000 Dollar Belohnung: Apple startet sein erstes Bug-Bounty-Programm: Apple startet erstmals ein Bug-Bounty-Programm. Security-Chef Ivan Krstic verkündete das Programm am Donnerstag offiziell in einer Konferenz. Im Gegensatz zu Google, Facebook und Microsoft lässt Apple aber nicht alle Interessierten mitmachen, sondern nur eingeladene Personen. Eine Einladung bekommen laut TechCrunch nur Sicherheitsforscher, die den Konzern bereits auf Bugs hingewiesen haben.
  • FACEBOOK theverge: Facebook is stepping up its war on clickbait in the News Feed: Wenn Medienseiten in Zukunft versuchen, über reißerische Überschriften mehr Klicks zu erlangen, dann wird das der neue Algorithmus von Facebook erkennen. Auch das Fehlen von Informationen oder generell falsche Aussagen hat laut dem Konzern bald schwerwiegende Konsequenzen in der Reichweite. Damit will Facebook gegen Accounts vorgehen, die bewusst Leser durch falsche Überschriften zu einem Klick bringen. Vielleicht trägt Facebook damit zu einer besseren Medienqualität auf der Plattform bei.
  • DATENSCHUTZ sueddeutsche: Warum es keine gute Idee ist, Passwörter regelmäßig zu ändern: Häufige Änderungen der Passwörter ist das Beste, was man machen kann, um seine digitalen Accounts zu schützen. Das dachten zumindest viele Menschen und selbst Twitter predigte seinen Nutzer, Passwörter oft zu wechseln. Das Tech-Blog Ars Technica hat nun im Rahmen eines Projektes mehrere Studien zusammengefasst, die sich mit dem Thema Passwort und Sicherheit auseinandersetzen. Dabei ist herausgekommen, dass eine häufige Änderung kaum Sicherheit bringt. Es sind lange und einzigartige Passwörter, die es Hackern fast unmöglich machen an Account-Informationen zu gelangen. In einer weiteren Untersuchung kam erschreckenderweise heraus, das „123456“ und „password“ die beliebtesten Passwörter seien.
  • HERMES golem: Hermes lässt Pakete per Roboter zustellen: Der Paketdienst Hermes testet mit kleinen Robotern die Paketzustellung in Hamburg. Die Roboter stammen von Starship, fahren auf sechs Rädern und sind mit einer Alarmanlage ausgestattet. Ab Ende August 2016 soll der Testbetrieb aufgenommen werden. Das System wurde von Starship nach eigenen Angaben schon in London, Washington und Tallinn in Estland erprobt.
  • DROPBOX PAPER t3n: Dropbox Paper: Textbearbeitung für Teams soll Google Docs und Slack Konkurrenz machen: Dropbox Paper ist nun als offenene Beta erhältlich. Diese App für iOS und Android soll die Textbearbeitung im Team erleichtern. Ähnlich wie bei Google Docs und Slack sollen Mitarbeiter von unterschiedlichen Orten aus auf Dokumente oder Projekte zugreifen und diese synchron bearbeiten können. Nach einem Jahr interner Tests ist Dropbox Paper nun als offene Beta zugänglich.
Schlagwörter: , , , , , , , , , ,
Marina Blecher

Marina Blecher

kommt aus Siegen und ist derzeit Praktikantin in der Redaktion der Netzpiloten in Hamburg. Mitglied des Netzpiloten Blogger Networks.

More Posts - Twitter