Michelin präsentiert: das Goodwood Festival of Speed

Das Goodwood Festival of Speed ist eine Sportveranstaltung aus dem Bereich des Motorsports, das seit 1993 regelmäßig auf dem Gelände des Goodwood House in Westhampnett bei Chichester in Südengland stattfindet. Jährlich finden sich etwa 180.000 Motorsportbegeisterte ein, um diesem Festival der besonderen Art beizuwohnen.

Bei dem Goodwood Festival of Speed handelt es sich um ein Bergrennen. Das bedeutet, dass die Ziellinie höher liegt als der Start und dass der größte Teil der Strecke bergauf verläuft. Die Strecke ist 1,86 km lang und beinhaltet neun Kurven. Besonders macht das Goodwood Festival of Speed, dass die Besucher während der ganzen Veranstaltung sämtliche Fahrerlager betreten können. Sie können somit die Fahrzeuge besichtigen und mit den Fahrern sprechen.

Rennsport seit über 80 Jahren

Die Besucher des Festivals bekommen Renn- und Sportwagen, Rennmotorräder und Rallyeautos zu sehen. Es handelt sich bei dem Festival allerdings weniger um ein ernst zu nehmendes Rennen als vielmehr um eine Hommage an den Motorsport, vor allem vor dem Hintergrund der langen Geschichte des Ortes. Im Jahr 1936 veranstaltete der Rennfahrer Frederick Gordon-Lennox, 9. Duke of Richmond und Großvater von Charles Henry Gordon-Lennox, Earl of March and Kinrara, genannt Lord March, auf jenem Gelände ein privates Bergrennen.

Noch bis in die 60er Jahre wurden hier Rennen ausgetragen, bis die Strecke den immer höher werdenden Geschwindigkeiten irgendwann nicht mehr gewachsen war, sodass der Rennbetrieb, nach einem letzten Rennen am 02. Juli 1966, eingestellt werden musste.

Michelin: Motorsportbereifung seit 1889

Der legendäre, französische Hersteller für Reifen, Michelin, ist Partner der Veranstaltung. Das 1889 gegründete Unternehmen entwickelt und produziert Reifen für Fahrzeuge aller Art sowie Wettkampf- und Rennreifen für nahezu alle Motorsportklassen. Gemessen am Umsatz ist Michelin der zweitgrößte Reifenhersteller der Welt. Daneben gehören auch Straßenkarten, Hotel- und Reiseführer sowie Navigationsgeräte (vertrieben unter der Marke Via Michelin) zur Produktpalette. Der Michelin-Mann, genannt Bibendum, ist seit 1894 das Markenzeichen der Firma, preisgekröntes Unternehmenslogo und überall in der Welt bekannt.


Screenshot (adapted) by Niklas Hamburg


Schlagwörter: , , , , , , , , ,