FollowUs – Die Netzpiloten-Tipps aus Blogs & Mags

  • 5G t3n: Bund: Deutschlandweites 5G-Netz bis 2025: Das 5G Netz soll bis 2020 in Deutschland Marktreif sein, bis 2025 flächendeckend, das hat das Bundeskabinett diese Woche beschlossen. Alexander Dobrindt, Minister für Verkehr und digitale Infrastruktur betonte, dass Deutschland Leitmarkt werden solle. 5G-Netz soll schnellere Datenverbindungen auch für selbstfahrende und computergesteuerte Autos ermöglichen- Ausgebaut werden soll das Netz mit bestehenden Leitmasten und einem ausbau von einem flächendeckenden Glasfasernetz.

  • WAHLKAMPF sueddeutsche: Können Parteien mit personalisierter Werbung die Wahl manipulieren?: Dass soziale Medien in der Politik eine immer größere Rolle spielen hat schon der Wahlsieg von US-Präsident Trump. Nun fragen sich viele, ob die Daten von Facebook und co. wirklich für Wahlmanipulation genutzt wurden oder genutzt werden können. Werbeanzeigen können gezielt auf bestimmte Zielgruppen aufgespielt werden und sie so manipulieren. Nun stellt sich die Frage ob auch deutsche Parteien in Bezug auf die anstehende Bundestagswahl vermehrt den Weg über Facebook nutzen, um gezielt Werbung über diese so genannten „dark adds“ zu machen.

  • HYPERLOOP wired: Hyperloop’s first real test is a whooshing success: Elon Musk’s Vision des Hochgeschwindigkeits-Transrapids “Hyperloop” könnte wahr warden. Das Unternehmen meldete den ersten erfolgreichen Test in Echtgröße in Nevada. Die Bahn erreichte in der nahezu Vakuumröhre ungefähr 112 km/h. Ein Teilerfolg, da die Bahn eine Höchstgeschwindigkeit von 1120 km/h verspricht. Getestet wurden vorerst nur Antrieb, Bremsen und das freie Schweben auf dem Luftkissen, welches die Bahn fortbewegen soll. Das Unternehmen stellte ebenfalls einen Plan für das Design des Personenzugs vor. Das Nächste Ziel sei nun 400 km/h zu erreichen

  • AUTONOMES FAHREN heise: Kalifornien wird fahrerlose Autos genehmigen: Der amerikanische Staat Kalifornien wird den Regelbetrieb selbstfahrender und sogar fahrerloser Autos ohne unabhängige Sicherheitstests genehmigen. Pläne für die Änderungen der Bestimmungen seien seit Jahren in Arbeit. Die jährliche Testgebühr für Unternehmen solle deutlich angehoben werden, Unfälle müssen dafür nur noch der Behörde gemeldet werden, wenn es zu keiner Kollision gekommen ist. Sollten Passagiere auf den Testfahrten transportiert werden, müssen diese Fahrten kostenlos sein.

  • CROWD-LOGISTIK gruenderszene: Auf dem Weg in den Urlaub noch schnell ein Päckchen ausliefern: Das Berliner Start-Up CoCarrier vermittelt über ein Netzwerk Urlauber und Geschäftsreisende Pakete von anderen Privatpersonen mit an ihr Ziel nehmen. Für Versender soll das günstiger sein, als der lange Weg. Über eine App kann man die Lieferung nachverfolgen und die Lieferungen sind bis zu einem Wert von 500 Euro versichert. Vom Netzwerk wird durch verifizierte Profile und einer verpflichtenden Angabe, was das Paket beinhaltet, gewährleistet, dass keine verbotenen Gegenstände verschickt werden.

Schlagwörter: , , , , , ,
Melina Mork

Melina Mork

wollte schon immer "Irgendwas mit Medien" machen. Ist deswegen früh dem Jugendpresseverein Niedersachsen beigetreten und hat Kulturjournalismus im schönen Hamburg studiert. Hat außerdem großes Interesse an Internet-Trends und kann stundenlang über Webkultur reden.

More Posts - Twitter