5 Lesetipps für den 27. Dezember

In unseren Lesetipps geht es heute um den Kontrollverlust im Digitalen, die journalistische Gerüchteküche, Menschlichkeit im Journalismus, Kultur braucht neue Formen der Kollaboration und Jugendliche fliehen aus Facebook. Ergänzungen erwünscht.

  • KONTROLLVERLUST taz.de: Ein Blogger über digitalen Kontrollverlust: Im taz-Interview mit Silvia Follmann redet Michael Seemann über sein Buchprojekt „Neues Spiel – Nach dem Kontrollverust“, welche Thesen und Aspekte er in in seinem Buch zu beleuchten beabsichtigt und wir wir in einer von Daten getriebenen Gesellschaft nach den Enthüllungen von Edward Snowden leben können.
  • DIGITALE GERÜCHTEKÜCHE PandoDaily: Look Who’s Gawking: Inside Nick Denton’s phony, hypocritical class war against tech workers: Auf Pando Dialy setzt sich Paul Carr kritisch mit dem von Gerüchten lebenden journalistischen Projekt Gawker auseinander, mit dem Nick Denton seine ganz eigen Politik gegen die großen IT-Unternehmen des Silicon Valley treibt und die durch Gentrifizierung ausgelöste Wut der Anwohner gezielt auf den Technologie-Sektor des Bay Area lenkt. Für Menschen, die mit der BILD-„Zeitung“ aufgewachsen sind ein interessanter Vergleich auf eine andere Medienwelt.
  • KOLLABORATION Berliner Gazette: Können Piraten und Kapitalisten gemeinsam eine universelle Kulturdatenbank erschaffen?: Können Piraten und Kapitalisten wirklich zusammenarbeiten? An gemeinsamen Visionen mangelt es nicht: Sowohl der IT-Riese Google als auch freie Projekte würden gern eine frei zugängliche Kulturdatenbank erschaffen. Der Hacker-Künstler Marcell Mars hat mit “Memory of the World” so ein Datenbank-Projekt gestartet und fürchtet sich vor der Vereinnahmung durch die Kapitalisten. Theaterwissenschaftlerin und Berliner Gazette-Autorin Sabrina Apitz hat ihn getroffen.
  • JOURNALISMUS Los Angeles Times: He understood not only what we did but what we were supposed to do: Am Weihnachtsmorgen hat Al Martinez in der Los Angeles Times die Leserschaft an einer sehr schönen, wenn auch tragischen, Weihnachtsgeschichte teilhaben lassen, die einen oft vergessenen Aspekt des Journalismus, der im Wandel nicht verloren gehen darf, lesenswert zu schau stellte: es geht auch um Menschen im Journalismus und nicht nur um die Meldung an sich.
  • FACEBOOK The Conversation: Facebook’s so uncool, but it’s morphing into a different beast: Eine von der Europäischen Union finanzierte Studie des Anthropologie-Instituts der Londoner Universität hat das Social-Media-Verhalten von Jugendlichen untersucht und der viel diskutierten Abwanderung von Jugendlichen aus Facebook frischen Input gegeben: Snapchat und WhatApps sind die Wahl-Netzwerke der Heranwachsenden, aber Facebook wird zu einem immer wichtigeren Ort für den (größeren) Rest der Gesellschaft.

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Schlagwörter: , , , , , , , ,
Tobias Schwarz

Tobias Schwarz

ist Coworking Manager des St. Oberholz und als Editor-at-Large für Netzpiloten.de tätig. Von 2013 bis 2016 leitete er Netzpiloten.de und unternahm verschiedene Blogger-Reisen. Zusammen mit Ansgar Oberholz hat er den Think Tank "Institut für Neue Arbeit" gegründet und berät Unternehmen zu Fragen der Transformation von Arbeit.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - Google Plus