5 Lesetipps für den 23. Oktober

In unseren Lesetipps geht es heute um Originale unterstützende Remixe, die Chromecast-App im Play Store, Apple fehlt es nicht an Innovation sondern Strahlkraft, die Wikipedia wehrt sich gegen Manipulation und die Grenzen des Journalismus. Ergänzungen erwünscht.

  • REMIX Netzpolitik.org: Studie zu ökonomischen Folgen von Sampling: Auf Netzpolitik.org erzählen in der Serie “Remixer/in” Menschen über ihre Erfahrungen und Einstellungen zum Thema Remix und Remix-Kultur. Dieses Mal stellt Leonhard Dobusch eine Studie zum ökonomischen Verhältnis von Remix und Original vor.
  • CHROMECAST Internetworld.de: Chromecast-App außerhalb des US-Markts: Google bietet die Android-App für den Streaming-Stick Chromecast jetzt auch international zum Download an. Das legt den Schluss nahe, dass der Stick demnächst auch außerhalb der USA in den Verkauf kommen könnte.
  • APPLE ReadWrite: Innovation Isn’t Dead At Apple—But Excitement Is: Die gestrige Keynote von Apple hat zumindest bewiesen, dass das Unternehmen immer noch exemplarische Produkte herstellen kann. Noch herrscht Innovation bei Apple, wie Dan Rowinski schreibt. Doch ohne ein Genie wie Steve Jobs verliert die Marke deutlich an Strahlkraft.
  • WIKIPEDIA Zeit Online: Wikipedia geht gegen bezahlte Manipulation vor: Um sich gegen bezahlte Manipulationen von Wikipedia-Artikel zu wehren, hat die berühmte Online-Enzyklopädie mehr als 250 Nutzerprofile gesperrt oder von der eigenen Seite verbannt. Mitstreiter der englischsprachigen Wikipedia-Version untersuchten Vorwürfe, dass Autoren unter falscher Flagge unterwegs gewesen seien.
  • JOURNALISMUS Berliner Gazette: Die Grenzen des Journalismus werden neu verhandelt: Die Zukunft des Journalismus wird derzeit neu verhandelt. Buzzfeed und Huffington Post sind nur die Vorboten für eine komplett neue Art von Berichterstattung – und Formen der Finanzierung. Der Blogger und Online-Redakteur Martin Giesler schaut sich innovative Beispiele aus den USA an und überlegt, was davon in Deutschland funktionieren könnte.

 

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Schlagwörter: , , , , , , , , ,
Tobias Schwarz

Tobias Schwarz

ist Coworking Manager des St. Oberholz und als Editor-at-Large für Netzpiloten.de tätig. Von 2013 bis 2016 leitete er Netzpiloten.de und unternahm verschiedene Blogger-Reisen. Zusammen mit Ansgar Oberholz hat er den Think Tank "Institut für Neue Arbeit" gegründet und berät Unternehmen zu Fragen der Transformation von Arbeit.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - Google Plus