5 Lesetipps für den 10. Oktober

In unseren Lesetipps geht es um die Geschichte der Kostenloskultur, Datenschutz auf Facebook, politische Teilhabe, das neue Gesetz gegen Abmahnungen und Kommunikation in Unternehmen. Ergänzungen erwünscht.

  • KOSTENLOSKULTUR Berliner Gazette: Die Geschichte der „Kostenlos-Kultur“: Das “neue” Ding, das Internet, ist ein Schreckensgespenst – eine Projektionsfläche für Ängste, Sorgen und Probleme jeder Art. Dass Menschen für den Konsum von Musik, Journalismus und sonstigen Daten nicht gleich zum Portemonnaie greifen, ist ein Paradebeispiel für fehlgeleitete Aufregung. Berliner Gazette-Autor Wolfgang Skoll hat sich deswegen in die Annalen der Geschichte begeben und herausgefunden, dass die sogenannte “Kostenlos-Kultur” schon älter ist, als man denkt.
  • DATENSCHUTZ Zeit Online: Unternehmen dürfen Facebook-Seiten betreiben: Unternehmen und öffentliche Einrichtungen in Schleswig-Holstein dürfen nicht daran gehindert werden, Fanseiten auf Facebook zu betreiben. Das hat das Verwaltungsgericht in Schleswig am Mittwoch entschieden. Das Gericht entsprach damit drei Musterklagen von Unternehmen in Schleswig-Holstein, die sich gegen Anordnungen des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz (ULD) richteten.
  • PARTIZIPATION Medienpolitik.de: „Man muss von seinem hohen Ross herunter kommen“: In einem Gespräch mit medienpolitik.net zu den Faktoren, die bei der jüngsten Bundestagswahl für die Wahlentscheidung maßgeblich gewesen sind, wendet sich Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, gegen die pauschale Meinung, die Bürger seien politikverdrossen. Die Bürger ergriffen heute selbst die Initiative und fragten den Staat gar nicht mehr, ob sie sich beteiligen dürften, so Krüger.
  • ABMAHNUNGEN Carta: Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken in Kraft getreten: Das Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken, das u.a. die Beseitigung von Missständen bei urheberrechtlichen Abmahnungen zum Ziel hat, wurde nun im Bundesgesetzblatt veröffentlicht und ist damit in Kraft getreten. Die Gesetzesänderung schafft nicht nur den berüchtigten fliegenden Gerichtsstand ab, sondern stellt insgesamt höhere rechtliche Hürden auf, wie Thomas Stadler erklärt.
  • KOMMUNIKATION PandoDaily: The future of work communication is nigh, and it is full of texts: Kommunikation entwickelt sich ständig, doch ein Bereich hat sich bisher langsamer entwickelt, steht aber nun vor einem großen Umbruch: Unternehmenskommunikation. Wie wir auf Arbeit nach außen, aber auch nach innen kommunizieren, wird sich demnächst ändern und vor allem textlastiger werden. Mehrere Startups haben diese Entwicklung erkannt und treiben sie jetzt voran. Carmel Deamicis erklärt was wer wie warum macht.

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Schlagwörter: , , , , , , ,
Tobias Schwarz

Tobias Schwarz

ist Coworking Manager des St. Oberholz und als Editor-at-Large für Netzpiloten.de tätig. Von 2013 bis 2016 leitete er Netzpiloten.de und unternahm verschiedene Blogger-Reisen. Zusammen mit Ansgar Oberholz hat er den Think Tank "Institut für Neue Arbeit" gegründet und berät Unternehmen zu Fragen der Transformation von Arbeit.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - Google Plus