5 Lesetipps für den 25. April

In unseren Lesetipps geht es heute um das mobile Standbein von Apple und Facebook, mobiles Arbeiten im Journalismus, die Zukunft der E-Mail, FB Newswire und Netzneutralität. Ergänzungen erwünscht.

  • MOBILE The Atlantic: Apple and Facebook Are Phone Companies Now: Auf der Website des Atlantic setzt sich Derek Thompson mit den Quartalsberichten von Apple und Facebook auseinander und kommt zu dem Fazit, dass beide Unternehmen inzwischen Smartphone-Firmen sind. 100 Prozent des Einnahmenwachstums ist auf den mobilen Sektor zurückzuführen – bei Apple mit dem iPhone und Facebook durch mobile Werbung.
  • E-MAIL Digitalstrategie.com: Die E-Mail ist ein Kutscher und für Alte: Als Teil einer Blogparade setzt sich Martin Meyer-Gossner auf Digitalstrategie.com lesenswert mit der E-Mail der Zukunft auseinander. Heutzutage ist die E-Mail für ihn „wie ein Kutscher (Absender), der seinen Wagen mit vielen Leuten (Adressaten) und Koffern (Attachments) belädt, sich auf einen viel zu langen Weg macht (CC-Mentalität), nach und nach einen Teil oder Mensch abwirft, in der Hoffnung (Ignoranz der Vier-Augen Prinzipienreiter), um irgendwann mal das Ziel zu erreichen (Delete- und/oder Archivierung-Button)“. Und morgen?
  • PUBLISHING Nieman Journalism Lab: Craig Mod on making writing more mobile-friendly and where digital publishing is headed: Im Blog des Nieman Journalism Lab schreibt Justin Ellis über sein Interview mit Craig Mod zum Thema mobiles Schreiben für Online-Medien und dem von Mod initiierten Projekt „Hi“, einem Publishing-Tool für Smartphones. Spannender Beitrag über die Möglichkeiten des mobilen Arbeiten im Journalismus.
  • FB NEWSWIRE The Guardian: Facebook and Storyful launch FB Newswire: In seinem Streben, die Nachrichten-Plattform der Zukunft zu werden, geht Facebook eine Kooperation mit Storify ein, dass seit Dezember zu Rupert Murdochs News Corp gehört. Beide Unternehmen gründen das sogenannte „FB Newswire“, eine Seite auf der Journalisten Inhalte aus den sozialen Netzwerken finden, die vielleicht eine Meldung wer sind.
  • NETZNEUTRALITÄT Süddeutsche.de: Warum Gleichheit im Netz Freiheit bedeutet: In den USA soll es künftig eine Überholspur im Internet geben und auch in Europa wird rege am Ende der Netzneutralität gearbeitet. Die Netz-Infrastruktur soll den Kräften des Marktes überlassen – mit gravierenden Folgen, wie Helmut Martin-Jung auf Süddeutsche.de schreibt. Die Freiheit des Internets darf keinesfalls auf dem Altar des ungehinderten Wettbewerbs geopfert werden, wie er etwas zu pathetisch, aber an sich treffend, formuliert.

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,
Tobias Schwarz

Tobias Schwarz

ist Coworking Manager des St. Oberholz und als Editor-at-Large für Netzpiloten.de tätig. Von 2013 bis 2016 leitete er Netzpiloten.de und unternahm verschiedene Blogger-Reisen. Zusammen mit Ansgar Oberholz hat er den Think Tank "Institut für Neue Arbeit" gegründet und berät Unternehmen zu Fragen der Transformation von Arbeit.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - Google Plus