5 Lesetipps für den 12. September

In unseren Lesetipps geht es heute um Startups in Deutschland, den neuen EU-Kommissar für Digitalwirtschaft, Low-Tech-Eltern, Polizei-Software und eine Studie über die Digitalisierung im Mittelstand. Ergänzungen erwünscht.

  • STARTUPS Gründerszene: So tickt Startup-Deutschland 2014: Der Bundesverband Deutsche Startups hat eine Studie veröffentlicht, in der insgesamt 903 deutsche Jungunternehmen zu Themen wie der Finanzierung, der Branche, Mitarbeiterbeteiligungen und Fragen, wie das deutsche Durchschnitts-Startup aussieht und wer eigentlich gründet, befragt wurden. Die Ergebnisse liefern interessante Schlüsse über die deutsche Startup-Szene.

  • POLITIK Euractiv: Oettinger-Personalie: „Die Gewinner sind Google, Amazon & Co“: Am Mittwoch wurde bekannt, dass CDU-Politiker Günther Oettinger EU-Kommissar für Digitalwirtschaft werden soll. Im Internet sorgt der Beschluss jedoch für Spott und Häme. In diesem Interview kritisiert der Europaabgeordnete Jan Philipp Albrecht die Entscheidung und erklärt, warum er Oettinger für keine gute Wahl dieser Position hält.

  • ELTERN: NY Times: Steve Jobs Was a Low-Tech Parent: Viele Kinder wachsen heutzutage mit der Technik auf, besitzen schon früh eigene Smartphones, Tablets und verbringen so mehr Zeit vor den technischen Geräten als es vielen Eltern recht ist. Gerade bei Eltern, die im Technologie-Sektor arbeiten, wie zum Beispiel Steve Jobs, dürfte man meinen, dass diese die Nutzung von technischen Geräten nicht so strikt sehen. Doch genau das Gegenteil ist der Fall.

  • POLIZEI-SOFTWARE: Süddeutsche: Polizei-Software soll die Zukunft voraussagen: Heute wissen, wo morgen eine Straftat begangen oder wer wahrscheinlich zum Mörder wird. Das macht Software wie zum Beispiel „Precop“ möglich, die vorhersagt, wo als nächstes eingebrochen wird. Die Polizei-Software ist somit schon heute ein wichtiger Bestandteil in der Polizeiarbeit, auch wenn es immer mehr Datenschutzbedenken gibt.

  • DIGITALISIERUNG: FAZ: Dem deutschen Mittelstand ist die Digitalisierung egal: Mit der digitalen Agenda soll der Netzausbau vorangetrieben werden. Doch dies scheint dem deutschen Mittelstand relativ egal zu sein. So zeigen die Ergebnisse einer Studie des Marktforschungsinstitutes GfK, dass bei der Digitalisierung im Mittelsstand die Ängste gegenüber den Chancen überwiegen.

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Schlagwörter: , , , ,
Lukas Menzel

Lukas Menzel

ist als Digital Native tagtäglich in den Weiten des Netzes unterwegs. Er berät als Teil der Becker-Banse Medien Unternehmen zu den Themen Social Media, Webdesign und Webvideo. Dazu leitet er das Online-Magazin Broadmark und ist auch auf Twitter zu finden. Bis März 2015 war er Teil der Netzpiloten-Redaktion.

More Posts - Twitter