5 Lesetipps für den 20. Februar

Erlesene Links zu einigen Perlen im Web: Blogposts, Artikel und Nachrichten, die uns wichtig erscheinen. Ergänzungen erwünscht.

  • ONLINE-OFFLINE-STRATEGIE „Kurier.at“ und die bezahlpflichtige Zukunft der Online-Tageszeitung: Online-Chefredakteur Christian Skalnik gewährte einen Blick in die Online-Redaktion des „Kurier“. Die Tageszeitung „Kurier“ hat in den vergangenen Jahren Zeichen gesetzt, den digitalen Wandel nicht verschlafen zu wollen. So wurden Führungskräfte ausgetauscht und Mitarbeiter abgebaut.
  • GOOGLE KOMÖDIE “The Internship” aka “Generation Praktikum”: Endlich. Hollywood dreht sein erstes Recruiting-Video. Nachdem es bereits eine ganze Menge schreckliche und lustige Recruiting-Videos gibt, nimmt sich Hollywood jetzt des Themas an und dreht einen Film über den Recruitingprozess bei Google. Als Stars der Produktion “The Internship” fungieren die Spaßkanonen Owen Wilson und Vince Vaughn, die sich frisch gefeuert, als alternde Praktikumsanwärter bei Google mit einem Haufen junger Geeks einen Wettbewerb um die wenigen Praktikumsplätze bei Google liefern müssen.
  • CREATIVE COMMONS Der BR setzt bei der Space Night auf CC-Musik: Der Bayerische Rundfunk (BR) hat sich dazu entschlossen, die bei den Fans sehr beliebte Kultsendung Space Night komplett mit unter Creative Commons-lizenzierter Musik (CC-Musik) zu produzieren. Damit ist über vier Wochen nach dem verkündeten Ende der Sendereihe nicht nur das Format gerettet, sondern auch ein von der Fangemeinde gewünschter Weg mit freien Inhalten gewählt worden.
  • INTERNATIONAL DAY FOR PRIVACY Weltweite Proteste gegen Video-Überwachung am 23. Februar: Anonymous Deutschland will den International Day for Privacy mit der Operation Big Brother unterstützen und kündigt Enthüllungen im Internet über staatliche Überwachung an. Der Protesttag richtet sich besonders gegen Indect.
  • SCHWARZSEHER GESUCHT GEZ führt die größte Rasterfahndung aller Zeiten durch: Bis zum 3. März wird die neue GEZ die Daten von 70 Millionen volljährigen Bundesbürgern erfassen. Dazu übermitteln die Einwohner-Meldeämter alle personenbezogenen Daten, die die öffentlich-rechtlichen Sender von den Bundesbürgern haben wollen. Vermieter können zur Denunziation verpflichtet werden, auch Datenbestände des Kraftfahrzeugbundesamtes können angezapft werden.

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Schlagwörter: , ,
Andreas Weck

Andreas Weck

schreibt seit 2011 für die Netzpiloten und war von 2012 bis 2013 Projektleiter des Online-Magazins. Zur Zeit ist er Redakteur beim t3n-Magazin und war zuletzt als Silicon-Valley-Korrespondent in den USA tätig.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - Google Plus