Über den Datenschutz in Europa

Die Arbeitsgruppe (Ohu) “Digitale Privatheit und Öffentlichkeit“ des Internet & Gesellschaft Collaboratory stellt heute Abend die Ergebnisse des Projekts “360°-Sicht EU Datenschutz Grundverordnung” bei einer öffentlichen Abendveranstaltung in Berlin vor.

Für dieses Projekt haben Mitglieder der Ohu in den letzten Monaten insgesamt neun Interviews mit Sachverständigen aus den Bereichen Wissenschaft, Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Verbraucherschutz geführt. Neben der Vorstellung der Ergebnisse in Form einer Projekt-Webseite und einer Podcast-Serie, wird bei der Abendveranstaltung eine Paneldiskussion zwischen Susanne Dehmel (BITKOM), Alexander Dix (Berliner Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit) und Rainer Stentzel (Leiter der Projektgruppe Datenschutz beim Bundesministerium des Innern) geführt.

Ziel des Projekts war es, einen Überblick zur derzeitigen Diskussion rund um den 2012 erstmals vorgestellten Gesetzentwurf zu erstellen und verständlich aufzubereiten. Die europaweite Vereinheitlichung des Datenschutzes wird sich auf alle Bürger des Europäischen Union auswirken und die Arbeitsgruppe hat den unterschiedlichen Interessenvertretern die Möglichkeit gegeben, ihre jeweiligen Standpunkte zu acht unterschiedlichen Themengebieten darzustellen. Zu diesen Standpunkten zählen beispielsweise die zukünftige Rolle der Datenschutzbehörden, das Recht auf Vergessenwerden und die Forderung nach der Möglichkeit die personenbezogenen Daten von einem Anbieter zu einem Anderen mitnehmen zu können.

Die Interviews wurden unter anderem mit Sebastian Schulz vom Bundesverband des Deutschen Versandhandels, dem Bundesdatenschützer Peter Schaar und Andreas Krisch, dem Präsidenten von European Digital Rights (edri) geführt. Verantwortlich für die Interviews, die größtenteils im Mai diesen Jahres entstanden, war Andreas Schumann, der inhaltlichen Leiter des Projekts. Wie alle Projekte der Arbeitsgruppen des Internet und Gesellschaft Collaboratory wurde die Idee für “360°-Sicht EU Datenschutz-Grundverordnung” innerhalb der Ohu entwickelt und von den unabhängigen Gruppenmitgliedern selbstständig durchgeführt.

Noch kann man sich für die Veranstaltung anmelden. Ein spontanes Erscheinen, auch in Begleitung, ist ebenfalls noch möglich.


 


Schlagwörter: , , , ,